MyMz
Anzeige

Sport

Das Traumwetter lockte 50 Berg-Läufer an

„Dabei sein ist alles“ war das Motto beim 5. Mountain-Run auf Furths Voithenberg. Alexander Tauer gewann Touren-Skistiefel.

Eine starke Gruppe stellte die neugegründete Triathlon-Abteilung des Further Turnvereins. Fotos: fsa
Eine starke Gruppe stellte die neugegründete Triathlon-Abteilung des Further Turnvereins. Fotos: fsa

Furth im Wald.Mangels Schnee war im Jahr 2014 der Mountain-Run des Further Skiclubs entstanden. Christian Buschek hatte damals die Idee dazu gehabt, die zu einem großartigen Erfolg geworden ist. Am vergangenen Faschingsdienstag waren genau 50 Teilnehmer der Einladung des Skiclubs gefolgt. Von jung bis alt, von Papa und Mama, von der Tochter bis zum Sohn, von durchtrainiert bis „ich möchte das auch einmal schaffen“ war alles dabei. Dabei ging es bei diesem 5. Lauf auf der Ski-Abfahrtsstrecke um keine Medaillen oder Urkunden, sondern rein um den olympischen Gedanken, einfach darum, dabei zu sein. Aber eins gab es nach dem erstürmten Voithenberg: stolze Gesichter bei allen, die den Run gemeistert hatten.

Laufschuhe dominierten

Die drei Erstplatzierten und der Vierte, Tobias Buschek, im Ziel  Fotos: fsa
Die drei Erstplatzierten und der Vierte, Tobias Buschek, im Ziel Fotos: fsa

Die Kinder und Jugendlichen hatten bis zur Mittelstation 800 Meter zu bewältigen, die Damen und Herren mussten bis zur Bergstation laufen und 1500 Meter hinter sich bringen. Den Teilnehmern war auch dieses Mal wieder freigestellt, die Strecke mit Schneeschuhen, Touren- oder Langlaufskiern und Stöcken anzugehen. Bei wunderbaren Winterwetter und einer dünnen Schneeschicht – also bei besten Bedingungen – wurde die Strecke überwiegend mit Laufschuhen gemeistert.

Bevor sich die Teilnehmer pünktlich um 16.45 Uhr auf die Strecke machten, wurden sie vom Skiclub-Vorsitzenden Wolfgang Schromm im Namen des gesamten Vereins willkommen geheißen. Er bedankte sich bei den Teilnehmern fürs Mitmachen und wünschte ihnen viel Erfolg.

Die Nachwuchsläufer wurden mit Plüschdrachen belohnt.  Fotos: fsa
Die Nachwuchsläufer wurden mit Plüschdrachen belohnt. Fotos: fsa

Wolfgang Schromms besondere Grüße galten den Abordnungen des Lauftreffs, des SV Weiding und der neugegründeten Triathlon-Abteilung des Further Turnvereins. Weiter begrüßte der Skiclub-Chef den Bayerischen Meister in der Technikdisziplin im Langlauf, Tobi Buschek. Letzterer konnte seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen. Erwähnt wurden auch Lous Franz, Korbinian Loistl und Korbinian Groß, die bei dieser Meisterschaft ebenfalls eine starke Leistung erbrachten. Dank sprach Wolfgang Schromm auch der Bergwacht, vertreten durch Florian Lehminger, für die Betreuung der Veranstaltung aus. Der letzte Dank ging schließlich an die beiden ältesten Teilnehmer, Helmut Schneider und Karl Reitmeier. Letzteren lobte der Vorsitzende wegen seines Engagements um das Gebiet Cerkov-Gibacht in Sachen Homepage.

Die Ergebnisse

  • Kurzstrecke Jungen:

    1. Alexander Buschek, SC Furth, 5:19,5; 2. Korbinian Schninabeck, SV Weiding, 6:25,0; 3. Georg Macharowsky, SC Furth, 6:52,4; 4; Ludwig Schwägerl, SV Weiding, 8:56,6

  • Kurzstrecke Mädchen:

    1. Josefa Schwarz, SV Weiding, 8:30,0

  • Langstrecke Damen:

    1. Doris Thoma, Sepps Radlstol, 15:47,3; 2. Cilly Duschner, Lauftreff Furth, 16:50,5 ; 3. Monika Schinabeck, SV Weiding, 17:49,9; 4; Sandra Schwägerl, SV Weiding, 21:03,1; 5; Steffi Reinhardt, SC Furth, 21:04,1

  • Langstrecke Männer:

    1. Jochen Maurer, Bayroman e.V., 11:28,3; 2. Armin Duschner, Lauftreff Furth, 12:47,1; 3. Andreas Breiter, SC Furth, 12:58,2; 4. Tobias Buschek, SC Furth, 13:25,5; 5. Karbinian Groß, SC Furth, 14:23,8

Um die Ausgabe der Startnummern kümmerten sich Martina Buscheck und Hildegard Franz. Nach der Abgabe der Startnummern bekam jeder Teilnehmer ein T-Shirt ausgehändigt. Wie in den Vorjahren schickte Bürgermeister Sandro Bauer auch diesmal die Teilnehmer auf die Strecke. Die einen legten vom Start weg ein enormes Tempo vor, die anderen gingen das Rennen taktisch klug an.

Hildegard Franz und Martina Bu-schek verteilten die Startnummern.  Fotos: fsa
Hildegard Franz und Martina Bu-schek verteilten die Startnummern. Fotos: fsa

Nachdem sich die Teilnehmer im Skistüberl gestärkt hatten, folgten die Siegerehrung und die Verlosung der Sachpreise. Vorsitzender Wolfgang Schromm bedankte sich bei den vielen Sponsoren für die etwa zwei Dutzend Preise. Der besondere Dank des Skiclub-Vorsitzenden ging an die Firma Fischer-Ski Austria, die einen Tourenskistiefel im Wert von 400 Euro als Hauptpreis gespendet hatte. Eine finanziell starke Unterstützung erfuhr der Verein auch vom Pflegedienst Martina Benner. Neben dem Einkaufsgutschein über 150 Euro wurden noch die T-Shirts bezuschusst.

Glückliche Gewinner

Sein Hund hat Gerhard Würz nicht zum Sieg gezogen.  Fotos: fsa
Sein Hund hat Gerhard Würz nicht zum Sieg gezogen. Fotos: fsa

Die kleine Laura Hastreiter wirkte bei der Verlosung als Glücksfee und zog folgende Gewinner aus dem Lostopf: 1. Alexander Tauer, Gewinner des Hauptpreises, Touren-Skistifel im Wert von 400 Euro; 2. Renate Schlögl, Einkaufsgutschein über 150 Euro; 3. Thomas Bartl, Gutschein für eine Zehner-Karte im Injoy. Weiter gab es diverse Gutscheine für den Further Drachenstich, für das Further Freibad, für Gasthof und Metzgerei Fellner, für den Ratskeller, für Mode Schromm und von der Tourist-Info. Diese Gutscheine verteilten sich auf folgende Gewinner: Franz Schlögl, Josef Wess, Klaus Buschek, Steffi Reinhardt, Erwin Lamecker, Georg Macharowsky, Korbinian Schinabeck und Doris Thoma. (fsa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht