MyMz
Anzeige

Jubiläum

Der FC feiert Festabschluss

Zum Ausklang am Montagabend brachte die Partyband „Route 1234“ das Zelt noch einmal zum Beben.

  • Mitglieder des Festausschusses würdigten die Arbeit von Festleiter Manfred Dietl. Fotos: fkr
  • Ewald Steger vom Patenverein DJK Arnschwang und Dr. Siegfried Seidl vom Ehrenpatenverein SV Gleißenberg-Lixenried lobten auf der Bühne die gute Zusammenarbeit.

Furth im Wald.Der FC kann auf ein Fest der Superlative zurückblicken. Das wurde bereits beim Festausklang zum 50-jährigen Gründungsfest am Montagabend deutlich, denn auch am vierten Tag hatten sich viele Gäste eingefunden, und diese erlebten einen phänomenalen Abend mit einer gigantischen Stimmung.

Bei der Begrüßung zeigte sich Festleiter Manfred Dietl erfreut über die vielen Besucher. Sein besonderer Gruß galt Simone Baier und Tina Staudner, „der besten Festmutter und der besten Festbraut der Welt“. Den 59 Festmädchen und -damen bescheinigte er, dem Gründungsfest ein besonderes Flair gegeben zu haben. In der Tat hatten diese mit ihren Einlagen immer wieder für eine ausgelassene Stimmung im Festzelt gesorgt.

Anerkennende Worte fand der Festleiter auch für Schirmherrn Dr. Heinrich Fischer und die beiden Ehrenschirmherren Hans Neubauer und Karl Reitmeier. Auch am letzten Festtag waren der Patenverein DJK Arnschwang und der Ehrenpatenverein SV Gleißenberg-Lixenried noch einmal mit starken Abordnungen gekommen. Dietl lobte die gesellschaftliche und sportliche Zusammenarbeit mit den beiden Vereinen. Freude herrschte auch über den Besuch der Abordnungen des FC Furth im Wald, des Sportvereins Runding, der Feuerwehr Gleißenberg, des Bundesbierschutz Lixenried, der Feuerwehr Grabitz, der Feuerwehr Ränkam sowie der Bayerischen Sportjugend mit den Spitzingsee-Fahrern. Gekommen waren auch zahlreiche Abordnungen von Betrieben. Ferner hieß Dietl viele ehemalige Kicker des FC willkommen, die vor dem Festauftakt ein Fußballspiel ausgetragen hatten.

Die Partyband „Route 1234“ zog ein musikalisches Feuerwerk ab, das fast alle Besucher auf die Bänke lockte. Dietl zeigte sich erfreut über den tollen Festablauf und gezeigten Zusammenhalt und kündigte unter dem Beifall des Festvereins an, dass er dem FC noch weitere zwei Jahre als Vorsitzender zur Verfügung stehen werde.

Unter der Federführung von Schirmherr Dr. Heinrich Fischer warteten die Mitglieder des Festausschusses mit einer besonderen Überraschung auf. Sie waren zu dem von der Kapelle gespielten Titel „Ein Kompliment“ der Sportfreunde Stiller mit großen Buchstaben auf die Bühne gekommen und hissten diese auf das Kommando des Schirmherrn.

Und darauf war zu lesen: „Weltbester Festleiter – Danke Mane – Applaus!!“. Zuvor waren bereits die Vorsitzenden Ewald Steger (DJK Arnschwang) und Dr. Siegfried Seidl (SV Gleißenberg-Lixenried) auf die Bühne gekommen und hatten die Zusammenarbeit gewürdigt. (fkr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht