MyMz
Anzeige

Jahresbilanz

Der OGV Waffenbrunn ehrte treue Mitglieder

Der Verein trägt aktiv zur Ortsverschönerung bei. Der Jahresausflug 2020 führt in Chams Partnerlandkreis Bautzen.

Die geehrten langjährigen Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Waffenbrunn mit Vorsitzendem Johann Robl (l.) und 2. Vorsitzender Christine Wagner (r.) Foto: Robl
Die geehrten langjährigen Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Waffenbrunn mit Vorsitzendem Johann Robl (l.) und 2. Vorsitzender Christine Wagner (r.) Foto: Robl

Waffenbrunn.Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) hatte am Samstag zur Jahresversammlung in den Gasthof Hastreiter eingeladen. Vorsitzender Johann Robl konnte über 40 Mitglieder begrüßen. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder gab es die traditionelle Gemüsesuppe.

In seinem Tätigkeitsbericht blickte Robl auf die verschiedenen Aktivitäten zurück. Im März 2019 wurde ein Obstbaumschnittkurs im Schlossgarten abgehalten. Im Mai wurden wieder die Blumentröge im Gemeindebereich bepflanzt. Auch beteiligte sich der OGV an der Neugestaltung der Außenanlage beim Feuerwehrhaus.

Das alljährige Kräuterbüschlbinden fand am 14. August statt. Für über 120 Buschen wurden Heil- und Gewürzkräuter gesammelt und gebunden. Außerdem wurde auch für die Pfarrkirche wieder eine Vase mit Blumen und Kräutern gesteckt. Auf Einladung der Schloßschützen und von Baron von Schacky beteiligte sich eine Abordnung des OGV am Schlossschießen. Das Weinfest des OGV Grafenkirchen wurde ebenfalls besucht. An der großen Gartenreise des Kreisverbandes Cham nach England, welche Robl als stellvertretender Kreisvorsitzender organisiert hatte, nahmen auch einige Waffenbrunner Mitglieder teil. Der Vereinsausflug hatte den Botanischen Garten der Uni in Regensburg zum Ziel. Nach einer Führung und dem Mittagessen im Biergarten in Adlersberg besuchten die Gartler die Anlage des Himalaya-Tempels in Wiesent.

Die Obstpresssaison 2019 fiel sehr bescheiden aus, da es fast nirgends Obst gab. An nur drei Pressterminen wurden 17 Zentner Obst – hauptsächlich Quitten – gepresst.

Zum Schluss seines Tätigkeitsberichtes bedankte sich Robl bei der Gemeinde für die Unterstützung, bei den Mitgliedern der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und bei allen Aktiven.

Kassier Jens-Uwe Bock berichtete von einer soliden finanzieller Grundlage des OGV. Die Kassenprüfer E. Röckl und J. Schwarzfischer bescheinigten die einwandfreie Kassenführung.

Vorsitzender Robl kam dann zur Ehrung langjähriger Mitglieder. Für 15 Jahre Vereinszugehörigkeit hätten drei Gartler geehrt werden, allerdings waren alle verhindert. Die Ehrennadel in Silber samt Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft überreichte Robl zusammen mit Vize Christine Wagner und 2. Bürgermeister Peter Roider an acht Gartler. Die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre Treue bekamen Max Eibl und Anna Bösl. Alle Geehrten erhielten außerdem eine Flasche Wein und einen Blumenstock.

Unter Wünsche/Anträge stellte Robl die verschiedenen Förderprogramme des Kreisverbandes vor: Förderung von Blühflächen durch Ausgabe von ein- und mehrjährigem Saatgut; Hausbaumprogramm – jeder OGV erhält sieben Bäume; Förderung der Schulgärten und noch einige Maßnahmen, die der Landkreis gegen Artenverlust und Klimaerwärmung unterstützt. (cob)

Jahresprogramm

  • 14. August:

    Kräuterbüschlbinden

  • 19./20. September:

    Vereinsausflug nach Bautzen

  • 19. Oktober:

    Backkurs Schmalzgebäck

  • September bis November:

    Obstpressen (cob)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht