mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 16. August 2018 27° 1

Veranstaltung

Der Sommer gehört der Kultur

Von Blasmusik über Jazz bis zu Kabarett und Theater: Die Veranstaltungsreihe in Waldmünchen hat für jeden was parat.
Von Ingrid Milutinovic

Die TV-Musikkapelle eröffnet am 2. Mai um 19 Uhr den diesjährigen Kultursommer in Waldmünchens „guter Stube“. Fotos: Milutinovic
Die TV-Musikkapelle eröffnet am 2. Mai um 19 Uhr den diesjährigen Kultursommer in Waldmünchens „guter Stube“. Fotos: Milutinovic

Waldmünchen.Seit 2002 findet der Kultursommer bereits auf dem Marktplatz statt, erinnert sich Hans Ruhland, der für die Organisation verantwortlich ist. Franz Löffler, der damals noch Bürgermeister in Waldmünchen war, kam eines Tages mit dem Satz „Da muss man was tun“ – das weiß Ruhland noch, als wäre es gerade gestern gewesen. Gespräche mit den verschiedenen Vereinen folgten und die Resonanz war überwältigend. Wen auch immer er ansprach – alle sagten spontan zu. Und dabei sei es auch bis heute geblieben.

Alle Musikrichtungen: Susi Nock fällt die Entscheidung schwer. Musik ohne Grenzen, Hollerstauern Brass wird sie nicht auslassen. Auch die Veranstaltungen wie zum Beispiel Jazzy Basement sind ebenso gesetzt wie die Weihnachtslesung „S Ljächt’l brennt.
Alle Musikrichtungen: Susi Nock fällt die Entscheidung schwer. Musik ohne Grenzen, Hollerstauern Brass wird sie nicht auslassen. Auch die Veranstaltungen wie zum Beispiel Jazzy Basement sind ebenso gesetzt wie die Weihnachtslesung „S Ljächt’l brennt.

Was Ruhland ebenfalls freut: Es ist nicht nur bei den Waldmünchener Vereinen und Kapellen geblieben. Der Kreis hat sich ständig erweitert. Für die Veranstaltungen auf dem Marktplatz kann Ruhland deshalb aus dem Vollen schöpfen. Zwei Dinge sind ihm noch wichtig: Zum einen die Beschallung und Beleuchtung durch das ACG Team von Alfons und Christian Gruber, das höchste Qualität und damit auch ungetrübten Genuss biete, zum anderen die Tatsache, dass alle Musikgruppen ohne Gage auftreten – in der heutigen Zeit durchaus ein Seltenheitswert.

Bewirtung in Selbstbedienung

Herzstück des Kultursommers sind die Veranstaltungen auf dem Marktplatz, sagt er. Deshalb sei es erfreulich, dass der Platz so weit hergerichtet sei, dass die Veranstaltungen problemlos stattfinden können. Auch die Bewirtung sei bereits geregelt- sie wird wieder vom Team der „Waldmünchener Stub’n übernommen. Allerdings mit einer kleinen Änderung: Dieses Jahr soll die Bewirtung in Selbstbedienung erfolgen.

Genuss: Arnold Lindner genießt die Sommerabende auf dem Marktplatz, so oft es die Zeit zulässt. Für jeden sei etwas dabei. Eingeplant hat er für die ruhigere Zeit das Herbstfest oder auch das Adventskonzert. Für die Sommerabende: Blasmusik, Volkstumsverein und gute Gesellschaft.
Genuss: Arnold Lindner genießt die Sommerabende auf dem Marktplatz, so oft es die Zeit zulässt. Für jeden sei etwas dabei. Eingeplant hat er für die ruhigere Zeit das Herbstfest oder auch das Adventskonzert. Für die Sommerabende: Blasmusik, Volkstumsverein und gute Gesellschaft.

Die bunte Folge der Veranstaltungen wird am Mittwoch die TV-Musikkapelle eröffnen. Perlhütter Musikanten, De kloane Blosmuse, Trenck-Fanfarenzug oder auch die Dinnermusik der Landkreismusikschule und Volkstumsverein sorgen unter vielen anderen in den folgenden Wochen für Abwechslung. Bunt und international wird es mit der Blasmusik Horalka, und der Kirchenchor Ast begeistert mit ganz anderen Klängen. Bei einem derart abwechslungsreichen Programm hat natürlich auch das Dabeisein schon seinen Reiz. Gemütlich beisammensitzen, eine gute Brotzeit und ein kühles Bier – auch das wird hoffentlich wieder viele Waldmünchener und Feriengäste locken.

Qual der Wahl: Stefan Paa besucht die Veranstaltungen regelmäßig. Spaziergang, gute Brotzeit, Stimmung und das herrliche Angebot reizen ihn. Auch wenn die Wahl schwer ist bei ei dem abwechslungsreichen Angebot, Dinnermusik und Jazz im MGH sind aber eingeplant.
Qual der Wahl: Stefan Paa besucht die Veranstaltungen regelmäßig. Spaziergang, gute Brotzeit, Stimmung und das herrliche Angebot reizen ihn. Auch wenn die Wahl schwer ist bei ei dem abwechslungsreichen Angebot, Dinnermusik und Jazz im MGH sind aber eingeplant.

Neben den Veranstaltungen auf dem Marktplatz bietet das Programm aber noch weitere Highlights. Und da kommt selbst Hans Ruhland ins Schwärmen. Egal ob das Schlosshofsingen des Männerchores, Jazzy Basement mit Erwin Hierstetter im MGH-Garten (Eintritt zehn Euro) oder das Kabarett Conny und die Sonntagsfahrer mit Melodien von Peter Kraus, Catarina Valente, Freddy Quinn und vielen anderen am 9. Mai im Gaubaldhaus (Eintritt 21/22 Euro) – alles seien hochkarätige Veranstaltungen.

Etwas ganz Besonderes wird aber die Theaterfahrt zur Burg Dagestein am 29. Juni sein. Aufgeführt wird Lola Montez von Bernhard Setzwein. Treffpunkt ist am Marktplatz, eventuell können Fahrgemeinschaften gebildet werden. Der Ticketverkauf hierfür hat bereits begonnen, einige Plätze sind aber noch vorhanden. Die Buchung erfolgt über https://nt-ticket.de. Für das zehnte Jubiläumskonzert von Musik ohne Grenzen laufen bei Dr. Franz Smola bereits die Planungen.

Weitere Veranstaltungen

Tagesabschluss: Für Martina Mathes sind die Veranstaltungen auf dem Marktplatz ein gelungener Abschluss nach dem Französischstammtisch. Sie entscheidet auch nach Wetterlage. Ihre persönlichen Highlights sind neben Dinnermusik der Aster Kirchenchor und die TV-Musikkapelle.
Tagesabschluss: Für Martina Mathes sind die Veranstaltungen auf dem Marktplatz ein gelungener Abschluss nach dem Französischstammtisch. Sie entscheidet auch nach Wetterlage. Ihre persönlichen Highlights sind neben Dinnermusik der Aster Kirchenchor und die TV-Musikkapelle.

Weiter findet statt: 17. August: „Wisst’s wou mei Hoamat is“ mit den Raith-Schwestern auf dem Festspielplatz; 23. August: Peter-Orloff-Konzert lauf dem Festspielplatz; 25. August: Gaukler-Showabend der Jugendbildungsstätte in der TV-Halle; 16. September: Ivan-Audes-Trio mit Sängerin im BGH-Biergarten; 30. September: Herbstfest; 7. Oktober: Peter Pan Musical im Gaubaldhaus; 18. Oktober: Couplet-AG in der TV-Halle; 24. November: Herbstkonzert der TV-Musikkapelle in der TV-Halle; 1. Dezember: Dorfweihnacht in Geigant; 8. Dezember: Christkindlmarkt; 9. Dezember: Adventskonzert in der Pfarrkirche; 14. Dezember: Adventkonzert des Max-Reger-Gymnasiums in der Aula der Jugendbildungsstätte: 22. Dezember: ‚S Läjch‘tl brennt; Lesung mit Bernhard Setzwein in der Aula der Jugendbildungsstätte.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht