mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 22. Februar 2018 5

Neujahrsempfang

Der VdK ehrt treue Mitglieder

Vorsitzender Christian Flegel forderte im Gasthaus Wagner einen Kurswechsel in der Sozialpolitik.

Langjährige Mitglieder des Kothmaißlinger Ortsverbands durften sich beim Neujahrsempfang über Urkunden freuen. Foto: clh

Cham.Zum Neujahresempfang hat der VdK-Ortsverein ins Gasthaus Wagner eingeladen. Ein voller Saal zeigte, dass diese Idee des Neujahrsempfangs bei den Mitgliedern bestens ankommt. Alle Ankommenden wurden mit einem Glas Sekt empfangen. Schon am Vormittag hatte eine Messe für die verstorbenen Mitglieder stattgefunden.

Vorsitzender Christian Flegel sagte, der Vorstand habe ihm immer tatkräftig zur Seite gestanden. In den letzten Jahren habe der VdK viel erreicht. Dies soll jedoch nicht heißen, dass sich der VdK auf seinen Lorbeeren ausruhen kann, sondern dies spornt an, sich weiter für Sozialschwache, Behinderte, Rentner und Senioren einzusetzen. Eine Resolution des Sozialverbands VdK Deutschland an seine Landes-, Kreis- und Ortsverbände verweist auf die Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich, die trotz der großen Wirtschaftskraft des Landes weiter voranschreitet. Um eine soziale Balance zu schaffen, sei ein Kurswechsel in der Sozialpolitik erforderlich. Derzeit wird der Kurs für die Bundespolitik der nächsten vier Jahre festgelegt.

Der VdK appelliere an die künftigen Koalitionspartner, soziale Themen zu einem Schwerpunkt des neuen Koalitionsvertrags zu machen, denn man wisse, dass die soziale Sicherheit den Menschen ein Anliegen sei. Das Vertrauen in die Zuverlässigkeit der sozialen Sicherungssysteme darf nicht weiter schwinden. Das Motto „Soziale Spaltung stoppen“ des VdK ist daher ein Signal für einen Kurswechsel. Man brauche eine Politik, die Verteilungs- und Gerechtigkeitsfragen sowie offene Fragen zur Zukunft des Renten-, Pflege- und Gesundheitssystems zügig anpackt.

Großer Zulauf

Kreisvorsitzender Max Heigl berichtete von einem großen Zulauf. Heuer hab man schon das 8000. Mitglied Mitte des Jahres ehren dürfen und mittlerweile sei man schon bei 8200 Mitgliedern. Diese hohe Zahl sage aus, dass der VdK gebraucht wird, die meisten würden kommen, weil sie Probleme haben, mit denen sie allein nicht zurechtkommen. Allein 2017 habe man etwa 610 000 Euro an Nachzahlungen herausgewirtschaftet. Dieser Betrag würde den Menschen sowieso zustehen, mit ihren lebenslangen Beiträgen hätten sie ja Anwartschaften erwirtschaftet, aber manchmal müsse man um seine Rechte kämpfen, und dann sei dafür der VdK da. Heigl kritisierte, dass im vergangenen Wahlkampf der Sozialbereich seiner Meinung nach „zu kurz“ gekommen sei. Man müsste bei den Wahlkämpfen auf die Gesamtbedürfnisse der Bevölkerung eingehen. Einen deutschen Grundsicherungsempfänger interessiere es wenig, was so alles in der Welt vorkommt, wenn es ihm schlecht gehe und er nicht weiß, wie er über das Monat komme. Im Sozialbereich müsse noch vieles besser werden, im reichen Deutschland sei für vieles Geld da, da müsse es für eine soziale Ausgeglichenheit eigentlich auch reichen.

Ein notwendiger Verband

Klaus Hofbauer betonte, wie notwendig der VdK geworden ist. Manchmal habe er den Eindruck, dass die Menschlichkeit in der Gesellschaft immer mehr zurückgeht, dass der Egoismus steigt. Zum Glück gebe es in der Gesellschaft aber immer noch Menschen, die sich engagieren, von diesen Leuten lebe die Gesellschaft.

Stadtrat Dieter Krause sagte, dass sich hier Menschen engagieren, um anderen zu helfen, davon lebt der VdK, und dies sei wichtig. Er glaube, dass der VdK schon ein bisschen herausrage, dies sei eine Institution in der Altgemeinde geworden, die zum allgemeinen Leben dazugehört. Da werden Ausflüge organisiert und monatliche Stammtische abgehalten. Für das neue Jahr wünschte er allen Glück und Gesundheit. (clh)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht