mz_logo

Region Cham
Dienstag, 14. August 2018 24° 3

Freizeit

Die Buslinie zum Cerchov startet wieder

Die Fahrten auf den tschechischen Grenzberg werden von Waldmünchen sowie von Furth im Wald aus angeboten.

Die Teilnehmer bei der Sonderfahrt zur Saisoneröffnung der Buslinie zum Cerchov. Foto: fkr
Die Teilnehmer bei der Sonderfahrt zur Saisoneröffnung der Buslinie zum Cerchov. Foto: fkr

Waldmünchen.Ab Samstag verkehrt wieder die Buslinie zum Cerchov. Dabei werden seit dem Jahre 2011 sowohl Fahrten von Waldmünchen sowie von Furth im Wald aus angeboten. Zwei Tage vor dem Saisonauftakt, also am Donnerstag (Fronleichnam), führte der Verkehrsbetrieb Arriva eine Fahrt für geladene Gäste durch. Die Führung hatte der Leiter der Städtischen Wälder Domažlice, Forstdirektor Jan Benda, übernommen. Ziele der Fahrt waren neben dem Cerchov die Bendahütte und Bytrice/Fichtenbach.

An der Fahrt beteiligten sich folgende Gäste: Von der Arriva-Zentrale in Beroun Marketingleiter Daniel Kucera, der Bürgermeister von Velký Malahov, Václav Brichzin, Julia Roßberger und Dominik Amberger von der RBO (Regionalbus Ostbayern GmbH), Petra Štogerová vom Gemeindeverbund Domažlicko und Katerina Švehlová von der Gemeinde Babylon sowie Wanderführer Karl Reitmeier aus Waldmünchen. Der neue ÖPNV-Sachgebietsleiter beim Landratsamt Cham (früher RBO), Thomas Ederer, zeigte sich sehr sportlich und erklomm den Cerchov mit dem Fahrrad.

Die Buslinie zum Cerchov nimmt am heutigen Samstag wieder ihren Betrieb auf und der Bus verkehrt bis 30. September an allen Samstagen und Sonntagen sowie an den tschechischen Feiertagen am 5. Juli, 6. Juli und 28. September sowie am deutschen Feiertag Mariä Himmelfahrt am 15. August. Fahrradmitnahme im Heckträger ist möglich (maximal fünf Fahrräder). Fahrrad-Gruppen ab fünf Personen haben sich vorher beim Verkehrsbetrieb Arriva unter Tel. 00420 379 793161, oder per E-Mail: bus.domazlice@arriva.cz anzumelden.

Von Furth im Wald aus werden in diesem Jahr sechs Busbegleitungstermine angeboten und zwar an folgenden Tagen: Sonntag, 17. Juni, Samstag, 7. Juli, Sonntag, 5. August, Mittwoch, 15. August, Samstag, 8. September und Samstag, 22. September. Busbegleiter ist Hans Schlosser, der Hauptwanderwart des Further Waldvereins. Die Grenzstadt Domažlice wird an diesen Tagen ebenfalls angesteuert. Das gemütliche Beisammensein steht bei diesen Fahrten mit im Vordergrund. Bei der Visite am Cerchov führt Schlosser die Teilnehmer auch immer ein Stück auf den über 100 Jahre alten Hanasteig. Die Abfahrt erfolgt jeweils um 9 Uhr, Rückkehr in Furth im Wald ist um 18.45 Uhr.

In Waldmünchen ist die Abfahrt des Busses zum Cerchov um 11.10 Uhr am Bahnhof. Es findet auch hier bereits zum Auftakt am heutigen Samstag eine Busbegleitung durch den Waldmünchner Wanderführer Karl Reitmeier statt. Dieser begleitet die Fahrgäste mit dem Bus zum Cerchov und von dort wird nach einem kurzen Aufenthalt zurück nach Waldmünchen gewandert. Eine weitere geführte Wanderung vom Cerchov nach Waldmünchen (nach der Busfahrt zum Cerchov) gibt es noch am Sonntag, 30. September. Eventuell werden hier bei Bedarf noch weitere begleitende Fahrten angeboten, was kurzfristig über die Presse mitgeteilt wird. Die Führungen übernimmt Karl Reitmeier. Der Fahrpreis ab Furth im Wald beträgt 3,80 Euro (79 Kronen) und ab Waldmünchen 2,50 Euro oder 51 Kronen. (fkr)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht