MyMz
Anzeige

Gratulation

Die Enkelkinder sind Opas Gesundbrunnen

Der „Kucherbauer“ Joseph Neumaier hat seinen 80. Geburtstag gefeiert. Die Familie hat viel Glück, aber auch Leid erfahren.

Der Jubilar Joseph Neumaier (Mitte) mit seinen sieben Enkelkindern, Bürgermeister Josef Kammermeier sowie den Abordnungen von Feuerwehr und Schützen  Foto: Marianne Schillbach
Der Jubilar Joseph Neumaier (Mitte) mit seinen sieben Enkelkindern, Bürgermeister Josef Kammermeier sowie den Abordnungen von Feuerwehr und Schützen Foto: Marianne Schillbach

Eschlkam.In der vergangenen Woche machte der Senior- Bauer vom Kuchlshof, Joseph Neumaier, sein achtes Lebensjahrzehnt voll. So lud er seine Familie und Gratulanten zum Mittagessen und Kaffeekränzchen in den Schlossgasthof Leonhard ein. Er könne es gar nicht glauben, wie schnell die Jahre vorbei gezogen seien. Auch seine Eltern hätten ein sehr hohes Alter erreicht.

Von den sieben Kindern des Ehepaars Neumaier hatte Joseph Neumaier den Hof übernommen, erlernte den Beruf des Landwirts und absolvierte die Winterschule. Dazu vermittelte ihm sein Vater sehr viel an Wissen, das er wiederum an seinen Sohn weitergegeben hat. Er unterstützt die „Jungen“ fest bei der Arbeit und passt, wenn nötig, auf seine Enkel auf. 1967 heiratete er seine Helga. Das Glück war vollkommen, als die beiden Töchter und der Sohn zur Welt kamen.

Aber leider wurde die Familie auch von Not und Leid nicht verschont. So ertrank Enkel Michael vor 19 Jahren. Dann erkrankte Helga Neumaier an Krebs und schloss vor neun Jahren ihre guten Augen für immer. Damals sei es eine schwere Zeit für die Familie gewesen. Schlimm sei auch ein Blitzeinschlag im Jahr 1997 gewesen – „aber das kann man wieder aufbauen, aber lebendig machen kann man leider niemanden mehr“, sagt Joseph Neumaier.

Ein Gesundbrunnen für den Jubilar sind heute seine sieben Enkelkinder, die dafür sorgen, dass es dem Opa nicht langweilig wird. Er wird fest in das Leben seiner Kinder eingebunden, dafür ist er sehr dankbar. Dazu ist er ein naturverbundener Mensch, der viel Freude an der Natur und Umwelt hat.

Nachdem der Kuchlshof zur Pfarrei Neukirchen b. Hl. Blut gehört, kam Pfarrer Georg Englmeier als Gratulant auf dem stattlichen Hof vorbei. Bürgermeister Sepp Kammermeier überbrachte die Glückwünsche der Marktgemeinde Eschlkam, verbunden mit einem Präsent, und gratulierte dem Kucherbauern auch persönlich recht herzlich. Der Vorsitzende der Schwarzenberger Feuerwehr, Anton Reimer, gratulierte namens der Wehr mit einer Abordnung aufs Herzlichste. Sie ließen den Sepp hoch leben und überreichten ein Präsent. Nachdem das Geburtstagskind auch den Bergfriedenschützen angehört, stellte sich eine Abordnung – angeführt von Schützenmeister Alfred Gigl – beim Geburtstagskind ein, um zu gratulieren und ein Präsent zu überreichen. (kbi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht