MyMz
Anzeige

Saison

Die ersten Erdbeeren sind reif

Die Ernte auf den Chamer Feldern hat begonnen. Alles, was man über die süßen Früchte wissen sollte, die wir so lieben…
Von Claudia Peinelt

Nathalie und Elias Bandasch pflücken süße Früchte für den ersten Erdbeerkuchen der Saison 2018. Fotos: Peinelt
Nathalie und Elias Bandasch pflücken süße Früchte für den ersten Erdbeerkuchen der Saison 2018. Fotos: Peinelt

Cham.Das Thermometer zeigt 29 Grad, und am Himmel bilden sich gerade dunkle Gewitterwolken. Beim Erdbeerfeld haben neben der Straße zwölf Autos geparkt, und ziemlich weit hinten auf dem Feld pflücken Frauen und Männer ganz fleißig die ersten Erdbeeren ab. Auch zwei Mädchen sind mit ihrer Mama da. Die Mama hat eine große Schüssel und die beiden Mädels haben einen kleinen geflochtenen Korb dabei.

„Ja die zwei Ratten haben keine Lust zum Pflücken und essen sie mir auch noch aus der Schüssel raus“, sagt die Mama. Die köstlichen Früchte sind einfach zu verführerisch.

Auch Elias ist mit seiner Mama gerade am Erdbeerfeld angekommen. Heute werden die Erdbeeren einfach nur so zum Essen gepflückt. „Und wenn wir genügend haben, dann backe ich morgen noch einen Biskuitboden, und es gibt den ersten Erdbeerkuchen“, erklärt Nathalie, die Mama von Elias. Die Familie mag auch sehr gerne Erdbeermarmelade. Diese wird jedoch nur immer in kleineren Portionen gemacht, weil sie im Glas relativ schnell eine bräunliche Farbe annimmt.

Die süßen Schlankmacher

Wir Menschen essen wohl mindestens seit der Steinzeit Erdbeeren. Foto: Peinelt
Wir Menschen essen wohl mindestens seit der Steinzeit Erdbeeren. Foto: Peinelt

Die aromatischen Früchte sind mit 32 Kilokalorien pro 100 Gramm gut für die schlanke Linie. Na das hört sich doch gut an. Hervorzuheben ist ihr hoher Gehalt an Ballaststoffen, welche die Verdauung fördern. Erdbeeren sind auch reich an Vitaminen. Vor allem ihr Vitamin-C-Gehalt ist enorm: Er liegt höher als bei Zitronen und Orangen. Jetzt schieb ich mir aber schon auch mal selber eine Frucht in den Mund. Mmmmmh! Schade, dass ich gerade heute keine Zeit habe, um mir selber die ersten Erdbeeren mit nach Hause zu nehmen. Elias ist in der Zeit schon fleißig dabei, die Schüssel seiner Mama zu füllen. Er freut sich auf daheim, wenn er dann ganz genüsslich die Erdbeeren verschnabulieren darf. Die beiden Mädchen am anderen Ende bekommen gerade eine ziemliche Abfuhr von ihrer Mama erteilt. „Ihr sollt sie nicht dauernd aus der Schüssel essen, pflückt euch doch selber welche!“

„Wir werden endlich einen ganz frischen Erdbeerkuchen machen.“

Nathalie Bandasch

Da überlege ich, ob es überhaupt so gesund ist, die Erdbeeren ungewaschen zu essen. Ich erinnere mich, dass ich einmal gelesen habe, dass man Erdbeeren nicht unter einem fließendem Wasserstrahl säubern soll, sondern in stehendem Wasser. Stiele und Kelchblätter sollten erst nach dem Säubern entfernt werden. Übrigens: Die Farbe der Erdbeere gibt keine Auskunft über ihr Aroma. Betrachtet man die Frucht genau, ist nicht das rote Fruchtfleisch die eigentliche Pracht, sondern die kleinen gelben Samen darauf. Erdbeeren schmecken lecker und sind ein ideales „Schlankobst“. Das gilt natürlich nur, solange man sie nicht in Schlagsahne oder Zucker taucht. Am besten ist es, Erdbeeren pur zu genießen oder mit einer Soße aus Joghurt, gesüßt mit etwas Honig. Dann sind Erdbeeren nicht nur ein voller Genuss, sondern auch ein wertvoller Beitrag zur gesunden Ernährung.

 Zur Gattung der Erdbeeren zählen mehr als 20 eigenständige Arten. Foto: Nestor Bachmann/dpa-tmn
Zur Gattung der Erdbeeren zählen mehr als 20 eigenständige Arten. Foto: Nestor Bachmann/dpa-tmn

Die Leute sind in diesem Jahr offenbar ganz besonders scharf darauf, dass die Erdbeeren reif werden. Am Verkaufsstand gibt es immer schon vorgepflückte Früchte, die jedoch an diesem Nachmittag bereits aus sind. „Ja, das ist mir ja noch nie passiert“, sagt eine Frau, die sich eine Schale der roten Frucht holen wollte. Die Verkäuferin im Stand erklärt ihr, dass in einer halben Stunde wieder Nachschub da ist.

Rezept für Schoko-Erdbeeren

Wegen ihres hohen Wassergehaltes sind Erdbeeren druckempfindlich, leicht verderblich und verlieren schnell ihr Aroma. Daher ist Vorsicht bei Transport und Lagerung oberstes Gebot. Locker ausgebreitet halten sich unbeschädigte Früchte ein bis zwei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks. Und wer schon einmal eine verschimmelte Erdbeere unter dem Beifahrersitz hervor geholt hat, der weiß auch, welchen Geruch diese hat.

Heißhunger auf Erdbeeren gilt bei Frauen als Indiz für eine Schwangerschaft. Foto: Fabian Sommer/dpa
Heißhunger auf Erdbeeren gilt bei Frauen als Indiz für eine Schwangerschaft. Foto: Fabian Sommer/dpa

Wer gerne Schoko-Erdbeeren isst, die auf Volksfestwiesen angeboten werden, kann diese auch ganz unkompliziert zuhause herstellen. 500 g Erdbeeren waschen und sorgfältig abtropfen lassen. 150 g dunkle Kuvertüre hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen. Erdbeeren eintauchen, gut abtropfen lassen und auf Backpapier fest werden lassen. Ab damit kurz in den Kühlschrank und dann einfach nur genießen. Ich selber habe jetzt richtig Lust auf Erdbeeren bekommen und werde mir bald Früchte vom Feld holen. Und vielleicht wird sogar ein großes Blech Erdbeerkuchen für die Kollegen in der Redaktion daraus. Kann sein, so sogar mit Sahne obendrauf.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht