MyMz
Anzeige

Unterhaltung

Die Feuerwehr kann auch Fasching

Beim FFW-Ball ging’s hoch her zum Sound der Bayerwald-Sterne. Bei der Maskenprämierung siegten drei Hexen.
Regina Pfeffer

  • Die Bar war in Händen von vier charmanten Damen. Foto: Regina Pfeffer
  • Beste bayerische Faschingsstimmung herrschte beim Feuerwehrball in Arrach. . Foto: Regina Pfeffer
  • Die Sieger der Maskenprämierung durften sich über Bar-Gutscheine freuen. . Foto: Regina Pfeffer
  • Die Jury (v. li. Peter Meindl, Andreas Lohberger, Thomas Brandl, Heinz Pfeffer und Toni Münsterer) hatte die Qual der Wahl bei der Bewertung der fantasievollsten Masken. . Foto: Regina Pfeffer

Arrach.Ausgelassene Stimmung herrschte beim Faschingsball der Feuerwehr Arrach im Wirtssaal. Die feierwilligen Gäste waren aus dem gesamten Landkreis Cham sowie aus dem Nachbarlandkreis Regen gekommen und füllten den Saal bis zum Bersten.

Ein breites Lächeln zierte das Gesicht von Andreas Lohberger, der als Vorsitzender der Wehr nach einem musikalischen Intro der Bayerwald-Sterne die Begrüßung vornahm. Sein Gruß galt Toni Münsterer als stellvertretendem Bürgermeister, Kreisbrandrat und Ehrenmitglied Michael Stahl und den Vereinsabordnungen. Dank gesagt wurde dem ASV Arrach für die Überlassung des Vereinsbusses, dem Trachtenverein D’Riedlstoana für die Saal-Deko und dem Wirt für die Überlassung der Bar. Es dauerte auch nicht lange, bis sich die ersten Paare auf der Tanzfläche tummelten. Als dann die Bayerwald-Sterne mit Dominik Gabler, Jürgen Kuchler, Klaus Dobmeier, Michael Amberger und Franz Wurzer mit ihrer Musik so richtig loslegten, war Sitzen out. Es wurde getanzt und gestanden auf Bänken und Stühlen. Aber stets war noch genug Zeit zum Tanzpartnerwechsel, ein Schlückchen zu trinken oder Atem zu holen. Stimmung pur bei Oldies über moderne Hits bis hin zur zünftigen Volksmusik – alles kam an beim Publikum, und die Stimmung kochte bei den Maskierten hoch.

Ein Höhepunkt des Abends war die Maskenprämierung. Die Jury-Mitglieder – stellvertretender Bürgermeister Toni Münsterer, Thomas Brandl vom Trachtenverein D’Riedlstoana, Peter Meindl vom SC Arrach und Heinz Pfeffer aus den Reihen der Feuerwehr-Freunde aus Künzelsau, die mit einer Delegation angereist waren – walteten ihres Amtes und bestimmten die schönsten und fantasievollsten Verkleidungen. Den ersten Preis sicherten sich drei vollmaskierte Hexen, auf den zweiten Platz kamen fünf süße Rehe, und auf Platz 3 landete ein venezianisches Paar. Ihnen winkten Bar-Gutscheine, die gerne genommen wurden. Der Zusatzpreis ging an einen Überflieger aus der Siedlung West in Begleitung einer Ananas mit gekochtem Ei. Sie alle freuten sich über Bar-Gutscheine.

Eine Tanz-Verschnaufpause konnte man in der Bar einlegen, wo Anna Eckl, Julia Greil sowie die Schwestern Romana und Nadine Eckl über Stunden alle Hände voll zu tun hatten. In der Gaststube konnte man Leckeres aus der Wirtsküche genießen.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert. Die FFW dankte den Gästen und freute sich schon jetzt auf den Ball im nächsten Jahr. Die Arracher und ihre Gäste zeigten wieder einmal, was es heißt, zu feiern. Sie ließen es bis in die Morgenstunden krachen. (krp)

Das Programm

  • Prämierung:

    Ein Höhepunkt der Ballnacht war die Prämierung der originellsten Masken.

  • Bar:

    Zur Erfrischung bot die Bar allerlei Drinks an.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht