MyMz
Anzeige

MICHELSNEUKIRCHEN

Die Feuerwehr war zu Besuch im Kindergarten St. Michael

Der Kindergarten St.


              MICHELSNEUKIRCHEN. Der Kindergarten St. Michael hatte Besuch von der Feuerwehr. Die Feuerwehrmänner und -frauen brachten den Kindern die Aufgaben bzw. Einsatzbereiche näher und übten mit ihnen das richtige Verhalten im Brandfall. Die Feuerwehrler stellten die verschiedenen Anzüge und die Ausrüstung für die Einsätze vor. Dann wurde mit den Mädchen und Buben geübt, einen Notruf abzusetzen – hier kommt es nicht nur darauf an, die richtige Nummer zu wählen, sondern auch darauf, die Feuerwehr genau zu informieren. Anschließend durften die Kleinen das Feuerwehrauto inspizieren, und die Feuerwehrleute zeigten und erklärten ihnen die Ausstattung des Fahrzeuges. Und jedes Kind durfte sich auch einmal ins Feuerwehrauto setzten. Ein Riesenspaß war es für die „Feuerwehrler von morgen“, als sie mit der Kübelspritze Tennisbälle von Verkehrsleitkegeln spritzen durften. Kindergartenleiterin Kathrin Zipperer bedankte sich für den tollen Vormittag. (rse)
MICHELSNEUKIRCHEN. Der Kindergarten St. Michael hatte Besuch von der Feuerwehr. Die Feuerwehrmänner und -frauen brachten den Kindern die Aufgaben bzw. Einsatzbereiche näher und übten mit ihnen das richtige Verhalten im Brandfall. Die Feuerwehrler stellten die verschiedenen Anzüge und die Ausrüstung für die Einsätze vor. Dann wurde mit den Mädchen und Buben geübt, einen Notruf abzusetzen – hier kommt es nicht nur darauf an, die richtige Nummer zu wählen, sondern auch darauf, die Feuerwehr genau zu informieren. Anschließend durften die Kleinen das Feuerwehrauto inspizieren, und die Feuerwehrleute zeigten und erklärten ihnen die Ausstattung des Fahrzeuges. Und jedes Kind durfte sich auch einmal ins Feuerwehrauto setzten. Ein Riesenspaß war es für die „Feuerwehrler von morgen“, als sie mit der Kübelspritze Tennisbälle von Verkehrsleitkegeln spritzen durften. Kindergartenleiterin Kathrin Zipperer bedankte sich für den tollen Vormittag. (rse)

MICHELSNEUKIRCHEN.Michael hatte Besuch von der Feuerwehr. Die Feuerwehrmänner und -frauen brachten den Kindern die Aufgaben bzw. Einsatzbereiche näher und übten mit ihnen das richtige Verhalten im Brandfall. Die Feuerwehrler stellten die verschiedenen Anzüge und die Ausrüstung für die Einsätze vor. Dann wurde mit den Mädchen und Buben geübt, einen Notruf abzusetzen – hier kommt es nicht nur darauf an, die richtige Nummer zu wählen, sondern auch darauf, die Feuerwehr genau zu informieren. Anschließend durften die Kleinen das Feuerwehrauto inspizieren, und die Feuerwehrleute zeigten und erklärten ihnen die Ausstattung des Fahrzeuges. Und jedes Kind durfte sich auch einmal ins Feuerwehrauto setzten. Ein Riesenspaß war es für die „Feuerwehrler von morgen“, als sie mit der Kübelspritze Tennisbälle von Verkehrsleitkegeln spritzen durften. Kindergartenleiterin Kathrin Zipperer bedankte sich für den tollen Vormittag. (rse)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht