MyMz
Anzeige

Die Führungsmannschaft

Neuwahlen gingen diesmal reibungslos über die Bühne. Georg Höcherl übernahm erneut Vorsitzenden-Posten.

Beim erneuten Anlauf klappte es: Die TSV-Führungsmannschaft ist wieder komplett. Foto: rto
Beim erneuten Anlauf klappte es: Die TSV-Führungsmannschaft ist wieder komplett. Foto: rto

FALKENSTEIN.Der mitgliederstärkste Verein der Marktgemeinde hat wieder eine vollständige Führungsmannschaft. Der „alte“ Vorsitzende Georg Höcherl ist auch der neue Vorsitzende des TSV Falkenstein.

Bei der vorangegangenen Jahresversammlung am 31. März waren die Neuwahlen zurückgestellt worden, weil Georg Höcherl nach 22 Jahren an der Spitze des Vereins nicht mehr antreten wollte und sich abzeichnete, dass kein neues Führungsteam bereitstand. Nach intensiven Bemühungen und einigen Sondersitzungen stand nun eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Gasthof „Zur Post“ an. Das Interesse war erkennbar, immerhin waren mit 39 Wahlberechtigten etwa fünf Prozent der Vereinsmitglieder gekommen.

Georg Höcherl hieß die anwesenden Mitglieder, die Abteilungsleiter, Trainer sowie zwei Marktgemeinderatsmitglieder zu der „besonderen Versammlung“ willkommen. Er freute sich, dass es zwischenzeitlich in vier Sondersitzungen gelungen sei, „das Ganze wieder ins Lot zu bringen“.

Nachdem ein Wahlausschuss. bestehend aus Wahlleiter Wolfgang Stipanitz und den Beisitzern Sonja Stipanitz sowie Joschi Eberl, gebildet war, konnte man zu den Neuwahlen schreiten. Während die Wahl des ersten Vorsitzenden schriftlich und geheim erfolgte, war die Versammlung einverstanden, die übrigen Posten per Akklamation zu wählen.

Mit 37 Ja-Stimmen, einer Nein-Stimme und einer Stimmenthaltung ergab sich ein eindeutiger Vertrauensbeweis für Georg Höcherl als erneuter erster Vorsitzender des Gesamtvereins. Weiter wurden teils einstimmig oder mit je einer Stimmenthaltung gewählt: 2. Vorsitzender Alexander Sturm, 3. Vorsitzender Franz-Josef Höcherl, 1. Kassier Karin Schambeck, 2. Kassier Carolin Hecht, 1. Schriftführerin Helga Windrich, 2. Schriftführerin Marion Höcherl, Beisitzer Alfons Holz, Benedikt Heitzer, Andreas Kulzer, Nicolai Fries und Jupp Markl. Das Amt der beiden Kassenprüfer übernahmen Wolfgang Stipanitz und Joschi Eberl. Die Posten des Ehrenamtsbeauftragten sowie des Beauftragten des Förderkreises sollen zu einem späteren Zeitpunkt noch bestimmt werden.

So manchem TSVler „fiel ein Stein vom Herzen“, weil der größte Verein der Gemeinde wieder einen funktionierenden Vorstand hat. Der TSV kann neben den Mitgliedern auf drei gewichtige Fundamente bauen: eine ausgezeichnete Sportanlage, eine durchaus beruhigende Finanzlage und derzeit keine sportlichen Ängste. Der alte und neue TSV-Chef Georg Höcherl appellierte zum Schluss an alle Mitglieder, mitzuarbeiten und zum Verein und seinen Zielen zu stehen. (rto)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht