MyMz
Anzeige

Ball

Die Garde begeisterte alle im Brey-Saal

Der VfB Wetterfeld lud zum Sportlerball ein. Zahlreiche Maschkerer kamen und sahen famose Auftritte der Wetterfelder Garde Burginia.
von Thomas Mühlbauer

  • Die Schulklasse 3 b belegte bei der Maskenprämierung den ersten Platz. Foto: Thomas Mühlbauer
  • Das Prinzenpaar bei ihrem Auftritt, mit der Garde Burginia Foto: rtn
  • Viele Maschkerer waren in den Brey Saal gekommen. Foto: rtn
  • Impressionen vom Sportlerball des VfB Wetterfeld.
  • Impressionen vom Sportlerball des VfB Wetterfeld.
  • Impressionen vom Sportlerball des VfB Wetterfeld.

Roding.Die Faschingssaison läuft gerade so richtig an und auch in Wetterfeld machte das närrische Treiben am Samstagabend Station. Denn der VfB hatte wieder zu seinem traditionellen maskierten Sportlerball in den Saal des Gasthauses Brey eingeladen. Und schnell bildete sich am Eingang eine Schlange, denn viele Maschkerer wollten mit dabei sein, um einen ausgelassenen Abend zu verbringen. Für beste Stimmung und eine volle Tanzfläche sorgte die Band „Grenzfeuer“.

Die beiden Musiker Rainer Plöderl und Markus Plöderl verstanden es von Beginn an, die Ballbesucher auf eine Reise durch die bunte Musikwelt mitzunehmen. Bei der Begrüßung freute sich Vorstand Sebastian Wiesbeck über den zahlreichen Besuch, sein besonderer Gruß galt den Vereinen.

Nach etlichen Tanzrunden auf dem Tanzparkett des Saals im Gasthaus Brey folgte die erste Einlage des Abends, als die Garde „Burginia“ mit dem Elferrat angekündigt wurde. Dessen Vorsitzender Thomas Ströbl musste aber dann eine etwas traurige Nachricht verkünden. Denn er war der einzige des Elferrates, da die weiteren Mitglieder aus diversen anderen Gründen nicht mitkommen konnten. Allerdings hatte es sich die neunköpfige Garde, die lange schon im Vorfeld für ihren Auftritt geprobt hatte, mit dem Prinzenpaar (Andreas Bücherl und Florian Schmid) einrichten können, mit in den Saal zu kommen.

Nach dem Einmarsch zeigte das Prinzenpaar auf dem Parkett seine Tanzkünste. Ebenfalls wurden schließlich mehrere Orden verteilt, ehe noch der Gardetanz folgte. Mit viel Applaus wurde die Garde verabschiedet.

Zu späterer Stunde hatte es dann die Jury durchaus schwer, bei der Maskenprämierung einen Sieger zu küren, denn viele waren toll maskiert erschienen. Am Ende entschied die „Schulklasse“ das Rennen für sich und belegte den ersten Platz bei der Maskenprämierung. Und als es Mitternacht wurde, war auf dem Wetterfelder Ball noch lange nicht Schluss, denn es folgte noch einmal eine mitreißende Mitternachtsshow. Und wer von den vielen Tanzrunden dann müde wurde, der konnte sich an der ständig dicht belagerten Bar etwas stärken, um am Ende wieder zu Kräften zu kommen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht