mz_logo

Region Cham
Montag, 16. Juli 2018 28° 3

Feuerwehr

Die Helfer für Menschen in Not

Treue Aktive der FFW Prosdorf wurden von Kreisbrandrat Michael Stahl für 40- und 25-jährige Dienstzeit ausgezeichnet.

  • Die Prosorfer FFW-Kameraden mit 40- jähriger aktiver Dienstzeit Foto: wbf
  • Die für 25- jährige aktive Dienstzeit geehrten FFW-Kameraden mit den Feuerwehrführungskräften und der Vorstandschaft Foto: wbf

Waldmünchen.Die Freiwillige Feuerwehr Prosdorf ist Garant für die Sicherheit ihrer Mitbürger. Ihr Aufgabebereich wird immer vielfältiger und umfangreicher. Die Kameraden sind immer einsatzbereit, um in Not geratenen Mitmenschen rasche und wirksame Hilfe zuteilwerden zu lassen.

Dieses Engagement hat die FFW Prosdorf am Freitagabend zum Anlass genommen, um langjährige aktive Mitglieder zu ehren. Dazu waren die Feuerwehrkameraden ins Feuerwehrgerätehaus zu einem Ehrenabend eingeladen. Vorsitzender Wolfgang Kürzinger begrüßte auch die Feuerwehrführungskräfte des KBI-Bereiches Waldmünchen, KBI Norbert Auerbeck, KBM Andreas Bierl, sowie Kreisbrandrat Michael Stahl. Kürzinger betonte, dass es ihm ein besonderes Anliegen sei, langjährige aktive Vereinsmitglieder für ihren ehrenamtlichen Einsatz zu ehren.

Kreisbrandrat Michael Stahl hob hervor, dass beim Ehrenabend verdiente Feuerwehrkameraden im Mittelpunkt stehen. Es sei eine Pflicht, ihnen Dank, Anerkennung und Wertschätzung auszusprechen für 25- und 40-jährige aktive Dienstzeit.

„Sie sind immer zur Stelle, wenn Mitmenschen in Not geraten sind. Sie tun dies ehrenamtlich – getreu dem Leitspruch der Feuerwehr: Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“, sagte Stahl. Ohne dieses ehrenamtliche Engagement wäre die Gesellschaft ein ganzes Stück ärmer.

Und weiter sagte der Kreisbrandrat: „Die Kameraden, die heute geehrt werden, erfüllen seit 25 beziehungsweise 40 Jahren das Ehrenamt mit Leben. Die Prosdorfer Feuerwehrkameraden leisten aber nicht nur Hilfe für in Not geratene Mitmenschen, sondern erfüllen auch eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Die Prosdorfer Feuerwehr versteht es, auch, Feste gebührend zu feiern.“

Stahl hob ganz besonders die Kameradschaft und das gute Miteinander in der Prosdorfer Feuerwehr hervor. Heute, so der Kreisbrandrat, solle das Ehrenamt gewürdigt werden. Für 40-jährige aktive Dienstzeit gab es für die Geehrten noch als zusätzliche Anerkennung eine Woche Aufenthalt im Feuerwehr Erholungsheim in Bayerisch Gmain als Geschenk.

Diese Aktiven wurden geehrt: 25 Jahre: Monika Mühlbauer, Michael Hutter, Matthias Reil, Michael Ring, Hans-Jürgen Bauer.

40 Jahre: Siegfried Dankerl, Anton Scheuerer, Alfred Mühlbauer. (wbf)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht