mz_logo

Region Cham
Samstag, 23. Juni 2018 18° 4

Reichenbach

Die Kleinen erhielten in der Hauskapelle das Aschekreuz

Zum Kleinkindergottesdienst am Aschermittwoch kamen viele kleine Gottesdienstbesucher mit ihren

Reichenbach.Eltern und Großeltern, ebenso die Kinder des Kinderhauses St. Paulus mit ihren Erzieherinnen in der Hauskapelle der Einrichtung der Barmherzigen Brüder zusammen. „Gestern haben viele getanzt und gefeiert, heute ist es ruhiger.“ Nach den Worten von Pfarrer Alois Hammerer hat eine neue Zeit begonnen, „die Fastenzeit, in der man über sich nachdenkt und schaut, was man kann, denn Gott hat uns viele Fähigkeiten geschenkt“. Im Matthäus-Evangelium war von Talenten zu hören, so hieß das Geld zur Zeit Jesus. Das Wort Talente bedeutet aber auch, was jemand gut kann. „Diese Talente sind wertvoll, man muss sie einsetzen.“ Zum Abschluss bekamen die Kinder Münzen mit verschiedenen Talenten, und die Münze soll daran erinnern, die Talente einzusetzen. Zuvor legte Pfarrer Hammerer das Aschekreuz auf, das man als Zeichen der Buße empfängt. (run)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht