MyMz
Anzeige

Freizeit

Die Lollypops feiern im Further ATT

Die Tänzer luden anlässlich des 30-jährigen Bestehens ihrer Abteilung zum Jubiläumsball in Furth im Wald ein.
Von Johann Gruber

Die Little-Lollys der 30 Jahre alten Tanzsportabteilung bekamen für ihren Auftritt viel Beifall von den Zuschauern.  Fotos: Johann Gruber
Die Little-Lollys der 30 Jahre alten Tanzsportabteilung bekamen für ihren Auftritt viel Beifall von den Zuschauern. Fotos: Johann Gruber

Furth im Wald.Seit dem Abriss der alten Chamer Stadthalle findet der „Lollypops-Ball“ der Tanzsportabteilung „Rock’n’Roll“ des ASV im ATT statt. Am Samstagabend wurde dort das 30-jährige Bestehen der Abteilung mit einem Jubiläumsball gefeiert. Yvette Wanninger, die erst vor drei Wochen die Nachfolge von Sylvia Kozuch als Abteilungsleiterin antrat, konnte dazu über 300 Ballbesucher begrüßen. Ihr besonderer Gruß galt ASV-Präsidentin Christine Gabriel, die zusammen mit dem Bürgermeister Sandro Bauer und Sparkassenvorstand Franz Wittmann die Schirmherrschaft übernommen hatte. Begonnen hatte alles vor 30 Jahren mit zwei Mitgliedern der Judoabteilung des ASV, Gerda Pohl und Roland Völkel.

Das war der Lollypops-Ball in Furth im Wald

Nach einem Rock’n’Roll Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kurs der Volkshochschule war die Begeisterung für den Rock’n’Roll-Tanzsport so groß, dass sie versuchten, in Cham einen Tanzclub zu gründen. Nach Werbung in den Abteilungen des ASV fand sich eine Gruppe von etwa zehn Tanzbegeisterten zusammen und gründete am 19. Mai 1990 die Rock’n’Roll-Lollypops. Sie traten im Herbst erstmals mit einstudierten Formationstänzen an die Öffentlichkeit. An der Spitze der zahlreichen sportlichen Erfolge steht 2005 ein 6. Platz bei den Europameisterschaften im Rock’n’Roll-Formationstanz.

Bilder aus 30 Jahren

„Terpsy on the rocks“ der Abteilung „Tanzen“ des SV Anzing glänzten mit ausgefeilten Hebefiguren.  Fotos: Johann Gruber
„Terpsy on the rocks“ der Abteilung „Tanzen“ des SV Anzing glänzten mit ausgefeilten Hebefiguren. Fotos: Johann Gruber

Zur Einstimmung auf den Jubiläumsball wurden in einer Powerpointpräsentation von Dr. Alois Hiebl zusammengestellte Bilder aus 30 Jahren Lollypops auf die Leinwand übertragen. Dann sagte Dr. Hiebl, der an diesem Abend als Moderator fungierte, zur Eröffnung des Jubiläumsballs eine Gruppe mit über 20 ehemaligen Aktiven an, die zeigten, was sie immer noch draufhaben. Dann war die Partyband „Black & White“ mit Andrea Herzig, Wolfgang Kolbeck, Manfred Gohel-Hack und Erwin Kargl, der Hans Stöberl vertrat, am Zuge und gab mit einem Walzer den Tanzboden für alle frei. Mit ihrem tollen Repertoire schafften sie es, bis spät in die Nacht die Tanzfläche jedes Mal aufs Neue wieder zu füllen. Die ASV-Präsidentin gratulierte ihrer Tanzsportabteilung zum fulminanten Jubiläum und würdigte die Lollypops als eines der Aushängeschilder des ASV. Bürgermeister Bauer freute sich ungeheuer darüber, dass der Jubiläumball in Furth stattfindet und wertete den voll besetzten Saal als tolles Zeichen der Anziehungskraft der Lollypops. Auch der Sparkassenchef gratulierte zum Jubiläum.

Tanzbegeisterte Männer gesucht

Die gesamte Lollypops-Familie mit allen, die vor und hinter den Kulissen zum Erfolg des Jubiläumsballs beigetragen haben  Fotos: Johann Gruber
Die gesamte Lollypops-Familie mit allen, die vor und hinter den Kulissen zum Erfolg des Jubiläumsballs beigetragen haben Fotos: Johann Gruber

Dazwischen traten die Lollypops-Gruppen mit Formationstänzen auf, beginnend mit den von Sylvia Kozuch betreuten „Little-Lollys“ (sechs bis 13 Jahre). Es folgten die von Franziska Diermeier trainierten „Lollypop-Champs“ mit fünf Tanzpaaren, bestehend aus Jugendleiter Tobias Hiebl und neun jungen Damen. Die Champs trainieren jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr in der Sporthalle des Robert-Schuman-Gymnasiums und würden sich freuen, insbesondere männlichen Zuwachs zu bekommen. „Einfach vorbeikommen und diesen tollen Sport kennenlernen“, appelliert Tobias an seine Geschlechtsgenossen.

Boogie-Woogie-Grundkurs

  • Kurs:

    Für alle, die Interesse am etwas anderen Tanzen haben und den Tanzstil der 50er und 60er Jahre erlernen wollen, beginnt am 1. März ein „Boogie-Woogie-Grundkurs“ (sechs mal sonntags von 15 – 17 Uhr).

  • Anmeldung:

    Der Kurs findet in Cham in der ASV-Halle in der Further Straße statt. Anmeldung unter der Telefonnummer (0 99 44) 22 30 oder per Mail unter abteilungsleiter@lollypops-shows.de.

Routiniert zeigten die von Thomas Kaufmann trainierten „Boogies“ spektakuläre akrobatische Tanzeinlagen. Höhepunkt des Abends war gegen 23 Uhr der Auftritt der „Terpsy on the rocks“ der Abteilung „Tanzen“ des SV Anzing, die im Bereich Rock’n’Roll-Tanz alle Facetten vom Breitensport bis hin zu Wettkampf-Mannschaften in der internationalen Spitze bieten. Seit 2006 tanzt die Mannschaft auf international höchstem Niveau. Dabei konnte sie herausragende Erfolge erreichen und war schon achtmal Deutscher Meister und viermal Weltmeister. Zum 30-jährigen Jubiläumsball der Freunde von der Tanzsportabteilung des ASV kamen die Anzinger als amtierende Deutsche Meister mit vier Tanzpaaren. Für eine Tombola waren im Foyer des Tagungszentrums Tischreihen mit Preisen aufgestellt. Lose und Preise fanden reißenden Absatz. (fer)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht