MyMz
Anzeige

Cham/Altenmarkt

Die Mühle tanzt, singt und lacht

Musik auf fast allen Ebenen der Altenmarkter Klostermühle tönte am Nachmittag des Faschingsdienstags fröhlich nach draußen, der Heimatverein Cham hatte mit den Wirtsleuten Rauscher wieder zum Musikantenmaschkara geladen – und sie waren alle gekommen, die Freunde griabiger Wirtshaus- und Tanzbodenmusik, der feinen Couplets oder derben Gesänge sowie die, die einfach bei zünftiger Volksmusik in fröhlicher Runde beisammen sein wollen.
Holder Hierl

Soviel begeisterte und begeisternde „Windmusik
Soviel begeisterte und begeisternde „Windmusik" riss auch die Gäste mit. Foto: Holder Hierll

Cham.

Nicht nur im Mühlenraum und in der Gaststube tummelten sich die Musikanten und ihre begeisterten Zuhörer, sondern auch im „Zwischendeck“ oder und den verschiedenen Durchgängen. Und weil Musikanten von Haus aus fröhliche Leute sind und wenn sie sich dazu noch zum Fasching zusammenrotten, dann ist eine lustige Stimmung vorprogrammiert.

Von weit her waren die Freunde zünftiger und lustiger Wirtshausmusik gekommen, um mal wieder so richtig „fetzad“ miteinander und durcheinander zu musizieren, nicht nur in den gewohnten Formationen, sondern kreuz und quer zusammengewürfelt, jeder mit jedem, wie es sich halt gerade ergab: mit Geigen, Trompeten, Hörndln und Bumbererdon, Kontrabass, Klarinette oder Harmonika. (chi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht