MyMz
Anzeige

Faschingsgesellschaft

Die Narren herrschen im Rathaus

Bürgermeisterin Karin Bucher musste den Chamer Rathausschlüssel bis Aschermittwoch abgeben und Karlheinz Frank ist der Ehrennarr 2013.
Von Johannes Schiedermeier

  • Die Bürgermeisterin bei ihrer Abdankungsrede in halsbrecherischen Silberpumps und mit Königskrone. Noch hat sie den Rathausschlüssel.
  • Das Kinderprinzenpaar erhielt viel Beifall für seine Interpretation von „Resi, i hol di mit meim Traktor ab!“
  • Orden und Bussi für Kämmerer Plötz
  • Eine starke Vorstellung lieferte die Bayern-Version der Faschingsgarde.
  • Die Kollmer-Bäckin erhielt einen Faschingsorden.
  • Die scheidende Ehrennärrin Maria Bauer musste helfend mit Hand anlegen, als dem Ehrennarr 2013, Karlheinz Frank, die Krawatte abgeschnitten wurde.
  • Ein Orden für den Blaha Sepp

CHAM. Die Chamer Narren haben das Rathaus gestürmt und Bürgermeisterin Karin Bucher die Macht in Form eines riesigen Schlüssels entrissen. Die Faschingsgesellschaft zusammen mit ihrem Präsidenten Günther Engl, dem Prinzenpaar Simon I. und Saskia I. und dem Kinderprinzenpaar Jesse I. und Franziska I. zeigte mit ihren drei Garden das volle Tanzprogramm mitsamt den bayerischen Showtänzen und bekam großen Beifall.

In halsbrecherischen Silber-Pumps und mit Königskrone betrat Bürgermeisterin Karin Bucher die Faschingsbühne. Sie musste am Ende ebenso Federn lassen wie ihr mitgebrachter Regierungs-Flederwisch, der sich in seine Einzelteile zersetzte. Allerdings zeigte sie auch ein bisserl Schadenfreude: „Viel Spaß mit meim Stadtrat. Der g’hert Eich jetz a!“ Da machte ihr Präsident Engl allerdings wenig Hoffnungen: „Den kriang’s am Aschermittwoch wieda!“

Mit einer der begehrten Schärpen von Anneliese Mannewitz ausgezeichnet, wurde Stadtrat Karlheinz Frank von seiner Vorgängerin Maria Bauer stilecht zum Ehrennarr 2013 gekürt. Anschließend gab es noch Orden für Faschings-Ehrengäste.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht