mz_logo

Region Cham
Montag, 20. August 2018 27° 2

Glaube

Die neuen Konfirmanden stellten sich vor

Pfarrer Nagel spannte beim Gottesdienst am Sonntag in Bad Kötzting den Bogen zwischen Taufe und Konfirmation.

Die jungen Christen traten vor die Gemeinde. Foto: Nagel
Die jungen Christen traten vor die Gemeinde. Foto: Nagel

Bad Kötzting.Eine Taufkerze und dazu Konfirmanden mit ihren neuen Konfi-Kerzen in der Hand: Beim Gottesdienst am Sonntag in der evangelischen Matthäuskirche war viel geboten. Die neun neuen Konfirmanden stellten sich der Gemeinde vor, und ein Kind wurde getauft. Pfarrer Nagel spannte den Bogen zwischen Taufe und Konfirmation, indem die Konfirmanden nach der Nennung ihres Namens auch den Tauf- und Geburtsort nennen sollten.

Denn: Die Konfirmation ist die Bestätigung dessen, was in der Taufe zugesagt wird. Beiden, Täufling und Konfirmanden, gab er mit auf den Weg, sich gemäß dem Taufbefehl immer neu auf den Weg zu machen, den Verstand nicht an der Kirchentür abzugeben und geistig aktiv zu sein. Gottes Versprechen, sie dabei zu begleiten und stets bei ihnen zu sein, solle ihnen dazu Mut machen. Das gemeinsame Singen begleiteten Sina Brandl (Flöte), Uta Herbst (Orgel und Flöte) und Pfarrer Nagel (Gitarre).

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht