mz_logo

Region Cham
Montag, 24. September 2018 13° 3

Brauchtum

Die Pfingsttradition gewahrt

Der Trachtenverein D’Waldlerbuam eröffnete mit seinem Jahrtag die Veranstaltungsfolge des Pfingstmontags.
Von Rainer N. Heinrich

Langjährige Mitglieder der Bad Kötztinger Waldlerbuam wurden beim Jahrtag geehrt. Foto: kni
Langjährige Mitglieder der Bad Kötztinger Waldlerbuam wurden beim Jahrtag geehrt. Foto: kni

Bad Kötzting.Gemäß dem Wahlspruch „Treu der Sitt, treu der Tracht, treu der Heimat!“ feierte der Heimat- und Volkstrachtenvereins D’Waldlerbuam am Pfingstsonntag seinen Jahrtag. Als festliche Einstimmung auf die Ereignisse des Pfingstmontags gehört er zur Bad Kötztinger Pfingsttradition.

Am frühen Vormittag bildeten die Trachtler einen Kirchenzug, in den sich auch das Pfingstbrautpaar mit seinen Begleitern, die Pfingstjubilare, eine stattliche Anzahl Pfingstreiter sowie der Bürgermeister und Mitglieder des Stadtrates einreihten. Alle zogen unter der Trommlerbegleitung von Albert Kuchler, Franz Graßl und Markus Senbert zur Stadtpfarrkirche. Hier feierten sie mit Stadtpfarrer und Dekan Herbert Mader die Jahrtagsmesse.

Die Eucharistiefeier bilde in gewisser Weise den Auftakt zum Pfingstritt, stellte Mader fest, denn die Hostie in der Pfingstmonstranz, die der Geistliche Offiziator auf dem Ritt nach Steinbühl mitführe, werde bei dieser Messe konsekriert. Die Jahrtagsmesse selbst, stand, der Tradition des Trachtenvereins folgend, musikalisch ganz im Zeichen der Waldlermesse. Das Zitherduo Ilona Koppitz und Christian Volkner begleitete den Volksgesang.

Verstorbene gewürdigt

Das Pfingstbraupaar und die Begleiter schmückten nach der Messe die Gedenkbretter. Foto: kni
Das Pfingstbraupaar und die Begleiter schmückten nach der Messe die Gedenkbretter. Foto: kni

Nach der Messe versammelten sich die Trachtler und Pfingstreiter beim Kriegerdenkmal im Kirchhof. Im Gebet gedachten sie der verstorbenen Mitglieder, Offiziatoren und Pfingstakteuren Besonderes ehrende Gedenken galt dem Ehrenmitglied Anna Schillitz sowie dem Vater der diesjährigen Pfingstbraut, Franz Zelzer. Weiter gedachten die Trachtler der Personen, die in diesem Jahr Jubiläum hätten feiern können: Hans Schödlbauer und Josef Schwarz, die Brautführer von 1953: Fritz Kasparofsky, der Pfingstbräutigam von 1958; Helmut Costa, der Brautführer von 1968. Während die Blaskapelle anschließend das Lied vom guten Kameraden spielte, legte Vorsitzender Alois Brunner ein Blumengebinde nieder. Das Pfingstbrautpaar und seine Begleiter schmückten die beiden Gedenkbretter, die an die verstorbenen geistlichen Pfingst-Offiziatoren sowie an die verstorbenen und gefallenen Pfingstreiter erinnern, mit kleinen Blumenkränzen.

Nach der Gedenkfeier marschierten die Trachtler wieder von den Pfingstreitern und der „Pfingstfamilie“ begleitet, nun aber von der Trommlergruppe und der Hohenwarther Blaskapelle unter der Leitung von Josef Brandl angeführt, zum Vereinslokal Januel. Dort wurde der „weltliche“ Teil der Jahrtagsfeier abgehalten. „Die Pfingstfreude sieht man ihnen an“ entbot hier Alois Brunner in seiner Begrüßungsrede dem Pfingstbrautpaar Heinz Schötz und Mirjam Zelzer mit den Brautführern Matthias Miethaner und Michael Fischer den Willkommensgruß.

Ehrungen

  • 25 Jahre:

    Kurt Kühlmeyer

  • 40 Jahre:

    Inge und Franz Bachl, Ludwig Brandl, Günther Costa, Otto Gerstl, Josef Hartmann, Friedrich Hollmeier, Josef Kauer, Franz Kurz sen., Max Lerach, Wolfgang Ludwig, Gerda und Willi Mühlbauer, Josef Plötz, Xaver Rauscher

  • 50 Jahre:

    Edeltraud Kroher

  • 60 Jahre:

    Haymo Richter

Pfingstakteure begrüßt

Der Vorsitzende hieß auch weitere ehemalige Pfingstakteure willkommen: das Pfingstbrautpaar 2017 Karl-Josef Weber und Anna Heigl mit den Brautführern Thomas Fischer und Niklas Neubauer; die Pfingstbraut 1953 Hilde Frauenreuther (geb. Liebl); , des Pfingstbrautpaars 1968 Herbert Amberger und Elisabeth Gietl (geb. Haushofer) mit Brautführer Poidl Sperl (zugleich Ehrenvorsitzender des Trachtenvereins), des Pfingstbrautpaar 1978 Josef Iglhaut und Clarissa Multerer (geb. Kollmaier) mit den Brautführern Dr. Guido Weixel und Josef Aschenbrenner; das Pfingstbrautpaar 1993 Gerhard Richter und Iris Heigl mit den Brautführern Martin Costa und Florian Heigl.

„Die Tradition in Bad Kötzting verbindet die Trachtler und die Pfingstfamilie. Gemeinsam ist ihnen, dass sie das Brauchtum pflegen und es weitergeben an die jüngere Generation“, stellte Bürgermeister Markus Hofmann in seinem Grußwort fest.

Vorsitzender Brunner nutzte schließlich den formellen Teil des Zusammenseins, um diese langjährige Mitglieder mit Ehrenurkunden auszuzeichnen:

K urt Kühlmeyer (25 Jahre); Inge und Franz Bachl, Ludwig Brandl, Günther Costa, Otto Gerstl, Josef Hartmann, Friedrich Hollmeier, Josef Kauer, Franz Kurz sen., Max Lerach, Wolfgang Ludwig, Gerda und Willi Mühlbauer, Josef Plötz, Xaver Rauscher (40 Jahre); Edeltraud Kroher (50 Jahre); HAymo Richter (60 Jahre.).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht