mz_logo

Region Cham
Montag, 18. Juni 2018 24° 3

Jubiläum

Die Raubersrieder feiern

Zum 40-jährigen der Dorfkapelle wird der Lehrpfad „Bäume des Jahres“ mit der Deutschen Baumkönigin eröffnet.
von Jakob Moro

Die Raubersrieder – Jung und Alt – freuen sich auf viele Besucher bei ihrem großen Fest am kommenden Sonntag. Foto: Moro
Die Raubersrieder – Jung und Alt – freuen sich auf viele Besucher bei ihrem großen Fest am kommenden Sonntag. Foto: Moro

Raubersried.Das kleine Raubersried im Markt Stamsried hat sich mittlerweile einen guten Namen im Landkreis Cham und darüber hinaus gemacht. Das bürgerliche Engagement ist groß. Vieles begann mit dem Bau der Georgskapelle vor 40 Jahren, vor 20 Jahren wurde der Kapellenverein, der einzige Verein in dem rund 40 Einwohner zählenden Ort gegründet.

Steinkreuzfund (Es steht mittlerweile vor der Kapelle), Flurkreuzwanderweg, Silbermedaille mit Sonderpreis beim Wettbewerb unser Dorf soll schöner werden sind nur einige markante Punkte, die das bürgerliche Engagement der Raubersrieder auszeichnet. Am kommenden Sonntag wird wieder einmal ein Fest gefeiert, zu dem die Raubersrieder die Bevölkerung aus nah und fern einladen.

Am Sonntag feiert Raubersried mit vielen Gästen aus der Umgebung das 40-jährige Jubiläum und 20 Jahre Kapellenverein mit einem Festgottesdienst, den Pfarrer Siegmund Kastner zelebrieren wird. Um 9 Uhr treffen sich die Vereine und die Bevölkerung am Festplatz am Ortseingang von Raubersried zum Kirchenzug, 9.30 Uhr Kirchenzug mit der Blaskapelle Franz Graf zur Dorfkapelle. Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst mit Pfarrer Siegmund Kastner unter musikalischer Begleitung. Nach dem Gottesdienst sind Ansprachen eingeplant. Anschließend gemeinsamer Rückmarsch zum Festplatz, gemeinsames Mittagessen.

Der Sonntagnachmittag: Ab 13 Uhr spielt die Döferinger Blaskapelle mit acht Musikern unter der Leitung von Hans Braun. Etwa 13.30 Zug der Besucher gemeinsam mit der Deutschen Baumkönigin, Anne Köhler, zum Baumlehrpfad, Eröffnung des Baumlehrpfades mit Festansprachen geladener Ehrengäste, Pflanzung des Baumes des Jahres 2018, der „Ess-Kastanie“ durch die Baumkönigin, Führung durch den Baumlehrpfad. Ab 16 Uhr spielt die Friedersrieder Kirta-Musi mit Josef und Markus zur Unterhaltung mit einem „offenen Ende“ auf. (rjm)

Rund um die Kapelle

  • Die Kapelle:

    Baubeginn war am 28.11.1977 . Die Einweihung fans am 23.04.1978 statt.

  • Am 31.10.1998

    war die Gründungsversammlung mit Vorstandswahl des Kapellenvereins

  • Herbst 2004

    entdeckte Kurt Hornauer in Raubersried ein Sühnekreuz aus dem 13. Jahrhundert. Es wurde im Eingangsbereich der Kapelle aufgestellt und erhielt den kirchlichen Segen

  • Der Namenspatron

    St. Georg: Georg stammte aus Kappadozien in Kleinasien. Er wurde Soldat und wegen seiner Tapferkeit Oberst. Als er sah, wie unter Kaiser Diokletian die Christen wegen ihres Glaubens gepeinigt wurden, trat er bei einem Fest dem Kaiser entgegen. Er wurde gefangen genommen, gegeißelt, gefoltert und am 23. April 303 enthauptet. St. Georg wird alssRitter dargestellt, wie er den höllischen Drachen bekämpft. Er ist Patron der Soldaten. St. Georg gehört zu den 14 Nothelfern. (rjm)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht