MyMz
Anzeige

Menschen

Die Rundinger Jubelpaare des Jahres 2017

26 Ehepaare feierten auf Einladung der Pfarrei ein rundes Jubiläum. Sie sind zehn bis 55 Jahre durchs Leben gegangen.

26 Jubelpaare des Jahres 2017 feierten ihr Ehe-Jubiläum. Foto: Ferdinand Engl
26 Jubelpaare des Jahres 2017 feierten ihr Ehe-Jubiläum. Foto: Ferdinand Engl

Runding.Dieses Mal etwas verspätet lud die Pfarrei Runding ihre Jubelpaare aus dem Jahr 2017 zu einer gemeinsamen Feier. Erst in der vergangenen Woche wurde die Renovierung des Pfarrsaales weitestgehend beendet. Nachdem Anfang der Woche ein Putzkommando angerückt war, Stühle und Tische wieder vom „Gabitzl“ nach Runding geholt und all die vielen Kleinigkeiten vom Pfarrhaus in die neue Küche gebracht worden waren, konnte die erste große Veranstaltung stattfinden.

Rundinger Jubelpaare des Jahres 2017

  • 10 Jahre:

    Kagermeier Markus und Panitz-Kagermeier Antje, Mühlbauer Jürgen undAndrea, Lekschas Thomas und Carolin, Mühlbauer Kurt und Elisabeth

  • 20 Jahre:

    Nelz Helmut und Renate, Griesbeck Markus und Andrea

  • 25 Jahre:

    Hurm Alexander und Daniela, Feil Johann und Ulrike, Meier Josef und Petra

  • 30 Jahre:

    Altmann Johann und Erika, Meier Xaver und Sieglinde

  • 35 Jahre:

    Friedl Ernst und Gerlinde, Pfeilschifter Alfons und Angela

  • 40 Jahre:

    Wanninger Michael und Franziska, Maier Fritz und Hiebl-Maier Rosmarie

  • 45 Jahre:

    Schiedermeier Josef und Adelheid, Mühlbauer Max und Margarete, Fuchs Franz und Juliane, Jobst Lothar und Gabriele

  • 50 Jahre:

    Koller Helmut und Monika, Schneck Ludwig und Ingeborg, Lankes Korbinian und Christa, Spindler Otto und Rosina, Rackl Ludwig und Maria

  • 55 Jahre:

    Bierl Franz und Anna, Eibl Maximilian und Roswitha

26 Ehepaare hatten sich dafür angemeldet. Sie alle und ihre Angehörigen wurden von Pfarrer Kilian Limbrunner mit Diakon Werner Szörenyi in der festlich geschmückten Andreaskirche begrüßt. Der Ökumenische Kirchenchor Runding/Bad Kötzting umrahmte den Dankgottesdienst stilvoll. In einer Zeit, in der jeder vor allem auf sich schaut, haben die Rundinger Jubelpaare ihren Partner in all den Jahren nicht aus dem Blick gelassen. Natürlich wird es auch in ihrem Leben Zeiten gegeben haben, in denen nicht alles nach Plan lief, nicht alles eitler Sonnenschein und das Miteinander eher ein Nebeneinander war. Jedoch hatten die Ehrengäste, die zehn, 20, 25, 30, 35, 40, 45, 50 und sogar 55 Jahre verheiratet sind, es geschafft, solche Täler im Glauben an die gemeinsame von Gott geschenkte Liebe zu durchschreiten.

Pfarrgemeinderatsvorsitzender Stefan Müller lud die Ehejubilare nach dem Gottesdienst in den Pfarrsaal, wo bei einem Sektempfang zuerst die neuen Räumlichkeiten bewundert wurden. Anschließend nahm die Feiergesellschaft an den hübsch dekorierten Tischen Platz. Dort wurden die Gäste vom Helferteam des Pfarrgemeinderates bestens bewirtet, während Alleinunterhalter „Engelbert“ in angenehmer Lautstärke mit Hintergrundmusik zur romantischen Stimmung beitrug.

Gisela Lankes, Harald Schneider und Diakon Werner Szörenyi trugen im Laufe des Abends immer wieder Gedichte, Geschichten und Anekdoten vor, die für Lacher sorgten, aber auch zum Nachdenken anregten. Die Rundinger Theatergruppe strapazierte mit zwei lustigen Einlagen die Lachmuskeln. Kurz vor Ende des offiziellen Teiles überreichten Pfarrer Limbrunner und Diakon Szörenyi das Gruppenfoto, das zuvor Ferdinand Engl in der Kirche geschossen hatte, an die einzelnen Jubelpaare und gratulierten. (cmi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht