MyMz
Anzeige

Feuerwehr

Die Schlauchbande legt los

Die Kindergruppe der FFW Schorndorf traf sich zur ersten Gruppenstunde – und lädt am Sonntag zum Laternenfest ein.

  • Bei einem Rundgang wurden das Feuerwehrhaus und die Gerätschaften erkundet. Fotos: Schmidbauer
  • Zum Einstieg in die erste Gruppenstunde der Schorndorfer Schlauchbande wurde ein Kennenlernspiel durchgeführt.

Schorndorf.Nach der erfolgreichen Neugründung einer Kinderfeuerwehr fand für die Schorndorfer Schlauchbande am vergangenen Samstagnachmittag die erste gemeinsame Gruppenstunde statt. Da der Kindergarten heuer keinen Martinsumzug veranstaltet, lädt die Kinderfeuerwehr am kommenden Sonntag zu einem Laternenfest ein.

Die Kindergruppen-Kommission mit den beiden Erzieherinnen Katharina Piendl und Jasmin Fischer an der Spitze konnte zur ersten Gruppenstunde 19 Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und elf Jahren begrüßen. Los ging es mit einem Spiel zum Kennenlernen unter Einsatz einer Feuerwehrsicherheitsleine.

Anschließend wurde miteinander das Feuerwehrhaus samt seinen Gerätschaften erkundet. Weitere Aktionen bildeten das Gestalten eines Gemeinschaftsplakats unter dem Motto „Ich als Feuerwehrfrau beziehungsweise Feuerwehrmann“, das gemeinsame Zubereiten von leckerem Pizzatoast sowie ein gemütlicher Ausklang mit Brotzeit.

Nächster Termin für die Schorndorfer Schlauchbande innerhalb der Stützpunktwehr ist die Kinder-Weihnachtsfeier am Samstag, 14. Dezember, von 15 bis 17 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Neuinteressierte können jederzeit gerne unverbindlich bei den Gruppenstunden vorbeischauen.

Die Kinderfeuerwehr Schorndorfer Schlauchbande organisiert kurzfristig und einmalig einen Laternenzug für Kinder, und zwar am kommenden Sonntag, 10. November. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Feuerwehrgerätehaus, von hier aus startet der Umzug. Anschließend ist Beisammensein beim Martinsfeuer am Feuerwehrhaus bei Glühwein und Kinderpunsch – Tassen sind selbst mitzubringen. Die Aufsichtspflicht obliegt bei der gesamten Veranstaltung den Eltern. Die Einladung geht an die Bevölkerung, weil der Kindergarten St. Maria in diesem Jahr keinen öffentlichen Martinszug veranstaltet. (cls)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht