MyMz
Anzeige

Sport

Die TT-Jugend kürt ihre Vereinsmeister

Bei den Mädchen siegte Nadine Heigl überlegen, bei den Jungen holte sich Daniel Köstner den Titel.

Alle Teilnehmer der Jugend-Vereinsmeisterschaft sowie die erfolgreichen Teilnehmer mit Pokalen, Urkunden und Medaillen, Es gratulierten Jugendleiter Christian Greisinger (Dritter von links) sowie die stellvertretenden Jugendleiter Tobias Schmatz (links) und Johannes Bergbauer (rechts).  Foto: Stefan Riederer
Alle Teilnehmer der Jugend-Vereinsmeisterschaft sowie die erfolgreichen Teilnehmer mit Pokalen, Urkunden und Medaillen, Es gratulierten Jugendleiter Christian Greisinger (Dritter von links) sowie die stellvertretenden Jugendleiter Tobias Schmatz (links) und Johannes Bergbauer (rechts). Foto: Stefan Riederer

Chamerau.Am Samstag stand als Jahresabschluss für den Tischtennisnachwuchs des FC die Jugend-Vereinsmeisterschaft auf dem Programm. 19 Jugendliche waren in die Schulturnhalle gekommen. Im Jungen-Doppel gab es elf Teilnehmer. Damit kämpften fünf Doppelteams um die Plätze 1 bis 5. Ungeschlagen mit 12:2-Sätzen und 4:0-Siegen triumphierten die Titelverteidiger Daniel Köstner/Felix Tannert. Den 2. Platz erkämpften sich Philip Koeppelle/Levi Sturm (10:4-Sätze, 3:1-Siege), während Andreas Gall/Florian Brem (6:8-Sätze, 2:2-Siege) Platz 3 errangen.

Das größte Starterfeld gab es im Jungen-Einzel, wo elf Teilnehmer um den Vereinsmeistertitel kämpften. Da nahezu alle Stammspieler der drei Jungenmannschaften am Start waren, konnte man mit einem spannenden Turnier rechnen. Allerdings stieg Ex-Vereinsmeister Markus Ebner nach seinem zweiten Einzel aufgrund privater Verpflichtungen aus und wurde deswegen nicht platziert. Der favorisierte Daniel Köstner musste nur einmal „schwitzen“, als er Philip Koeppelle knapp in fünf Sätzen niederrang. Letztlich krönte sich Köstner als einziger ungeschlagener Spieler mit 27:4-Sätzen und 9:0-Siegen zum Vereinsmeister. Überraschender Vereinsvizemeister wurde mit Andi Gall einer der Jüngsten im Feld, der nach neun Matches eine Bilanz von 25:7-Sätzen und 8:1-Siegen aufwies und dabei unter anderem die älteren Felix Tannert (3:1) und Philip Koeppelle (3:2) besiegen konnte. Den dritten Platz errang Felix Tannert (23:9-Sätzen, 7:2-Siege), während der Ranglistenzweite Philip Koeppelle (23:9-Sätze, 6:3-Siege) auf dem 4. Platz landete. Guter Fünfter wurde Tobias Zangl (16:13-Sätze, 5:4-Siege) vor dem stark auftrumpfenden „Youngster“ Sebastian Janker (13:25-Sätze, 4:6-Siege). Auf Platz 7 kam Florian Brem (13:22-Sätze, 3:7-Siege) vor Lukas Zangl (8:22-Sätze, 2:7-Siege) und dem Neuntplatzierten Levi Sturm (7:24-Sätze, 1:8-Siege). Leider ohne Sieg blieb Jonas Christoph (2:27-Sätze, 0:8-Siege) auf Platz 10.

Sehen lassen konnte sich auch das Starterfeld im Mädchen-Einzel, denn die acht Teilnehmerinnen kämpften im Modus „Jeder gegen Jeden“ um die Plätze 1 bis 8. Überlegene Vereinsmeisterin wurde Nadine Heigl, die ihre Gegnerinnen nach Belieben beherrschte und ohne Satzverlust mit 21:0-Sätzen und 7:0-Siegen ihren Vorjahressieg wiederholte. Der Vereinsvizemeistertitel ging an Julia Heigl, die sich im entscheidenden Match um Platz 2 gegen Drittplatzierte Magdalena Gall (16:6-Sätze, 5:2-Siege) in vier Sätzen durchsetzte. Den 4. Platz belegte Anna Irrgang (12:10-Sätze, 4:3-Siege) vor Lucia Aumeier (9:14-Sätze, 3:4-Siege). Auf Platz 6 landete Beatrice Schulz (9:15-Sätze, 2:5-Siege), während Fiona Robl (3:18-Matches, 1:6-Siege) auf Platz 7 kam. Leider ohne Sieg blieb die Achtplatzierte Ramona Mühlbauer (0:21-Sätze, 0:7-Siege). (crs)

Mädchen-Doppel:

  • Plätze:

    Im entscheidenden Duell um Platz 2 gewannen Magdalena Gall/Lucia Aumeier (6:3-Sätze, 2:1-Siege) gegen Nadine Heigl/Ramona Mühlbauer (5:7-Sätze, 1:2-Siege).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht