mz_logo

Region Cham
Freitag, 20. Juli 2018 29° 2

Glaube

Die Vorfreude auf den großen Tag steigt

Die Firmung in Michelsneukirchen findet am 22. Juni statt. Mit Richard Urban erkundeten die Jugendlichen den Kirchturm.

Eine Gruppe der Firmlinge, die sich zusammen mit Richard Urban den Kirchturm aus der Nähe anschauen durfte Foto: rse
Eine Gruppe der Firmlinge, die sich zusammen mit Richard Urban den Kirchturm aus der Nähe anschauen durfte Foto: rse

Michelsneukirchen.In knapp einer Woche empfangen in der Pfarrkirche St. Michael 21 Jugendliche aus der Pfarrei Michelsneukirchen zusammen mit 33 Jugendlichen aus der Pfarrei Schorndorf das Sakrament der Firmung. Aufgeteilt in drei Gruppen haben sich die 21 Mädchen und Jungs in den vergangenen Wochen in Gruppenstunden intensiv auf ihre Firmung vorbereitet, wobei sie von den Gruppenleiterinnen Daniela Wittmann, Daniele Owerdieck und Christina Conzen-Seidl unterstützt wurden.

Viele Aktionen standen in dem eigens auf die Firmbewerber zugeschnittenen „Fahrplan“ auf dem Programm, wie etwa die Mitfeier und Mitgestaltung des Osterfestes, eines Kreuzweges und einer Maiandacht. Dazu kamen Pfingsten, Fronleichnam sowie das Palmbüscherlbinden und das Osterkerzenbasteln. Auch einen Blumenteppich galt es mitzugestalten. Überregionale Veranstaltungen wie das Ereignis „Nightfever“ im Dom Regensburg wurden ebenfalls besucht.

Außerdem haben die Jugendlichen ein Vorstellungsplakat angefertigt, das sie kürzlich bei einem Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche St. Michael aufgestellt haben. Einige der Firmlinge haben den Vorabendgottesdienst mitgestaltet. Außerdem durften die Firmbewerber den Michelsneukirchner Kirchturm hinauf bis zu den Glocken emporsteigen und ihn besichtigen.

In gewohnter Weise übernahm Kirchenpfleger und Kreisheimatpfleger Richard Urban die Turmführung. Er gab eine Vielzahl interessanter Informationen über die Chronik von Kirche, Glockenturm samt Uhrwerk und Technik an die Mädchen und Jungs weiter.

Gemeinsam wurde zuerst der Dachboden bestiegen und die atemberaubende Aussicht aus den Dachfenstern bestaunt. Dann ging’s weiter über eine wirklich enge Treppe empor zu den fünf Glocken, die alle einen Namen haben beziehungsweise einer bestimmten Person gewidmet sind.

Obwohl das viertelstündliche Läuten der Glocken nur durch rechtzeitiges Ohrenzuhalten ertragen werden konnte, war die Kirchturmbesichtigung für die Firmbewerber eine unvergessliche, abenteuerliche Aktion. Zum Abschluss überreichten die Mädchen und Jungen an Richard Urban als Dankeschön ein kleines Präsent.

Die Firmung selbst findet am Freitag, 22. Juni, um 9.30 Uhr in St. Michael statt. Als Firmspender fungiert Abt Hermann-Josef Kugler, OPraem des Klosters Windberg bei Bogen.

Diese Jugendlichen werden Ende der Woche gefirmt: Irina Artmann, Emily Aschenbrenner, Sophia Aschenbrenner, Kilian Hornauer, Maria Jäger, Hanna Krottenthaler, Moritz Lankes, Stefanie Lindinger, Romy Meierhofer, Imke Owerdieck, Adam Pastorek, Corinna Piendl, Korbinian Piendl, Markus Pömmerl, Noah Politanow, Alexander Scheubeck, Lea Schmid, Rebecca Seidl , Valentina Seidl, Jonas Urban und Linda Wittmann. (rse)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht