mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 16. August 2018 27° 1

Aktion

Die Wirtshäuser dürfen nicht sterben

Ein Pilotprojekt von DEHOGA und Staatsregierung soll helfen, Dorfgaststätten zu retten, sie zu unterstützen und zu fördern.

Landflucht und hohe Energiekosten: Immer mehr Dorfgasthäuser geben auf – auch im Landkreis Cham. Staatsregierung sowie Hotel- und Gaststättenverband starten jetzt eine Kampagne für das Gastgewerbe.Foto: David Ebener/dpa
Landflucht und hohe Energiekosten: Immer mehr Dorfgasthäuser geben auf – auch im Landkreis Cham. Staatsregierung sowie Hotel- und Gaststättenverband starten jetzt eine Kampagne für das Gastgewerbe.Foto: David Ebener/dpa

Arnschwang.Den Ernst der Lage in puncto Wirtshaussterben haben die Staatsregierung und der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern längst erkannt. Nun wollen sie die Kampagne „Zukunft für das bayerische Gastgewerbe“ starten. Ausführlich vorgestellt wurde diese Kampagne am Montagnachmittag im Brunnerhof in Arnschwang von Dr. Thomas Geppert, dem Landesgeschäftsführer des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, und vom 2. Vizepräsidenten des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, Andreas Brunner. Mit ins Boot genommen wurde MdL Gerhard Hopp.

Man habe in der Gastronomie einen ganz großen Bedarf, sich neu aufzustellen, so Brunner. Als Gastgeber hieß er die Mitstreiter willkommen und erläuterte, dass vor drei Jahren ein Anlauf zu diesem „brisanten Thema“ gemacht worden sei. Nun wolle man die Kampagne gegen das Wirtshaussterben mit einer gewaltigen Unterstützung von Seiten der Politik auf einen guten Weg bringen, um den ländlich geführten Gastwirtschaften oder Dorfwirtshäusern zu helfen, sie zu retten, zu unterstützen und zu fördern.

Ein Ort der Geselligkeit

Das Gastgewerbe habe in Bayern eine lange Tradition und einen großen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Stellenwert. Insbesondere außerhalb der Ballungszentren fungierten die Betriebe als Treffpunkt für alle sozialen Schichten und verkörperten einen hohen Grad an Lebensqualität. „Gasthäuser dienen als Ort der Geselligkeit, als Plattform zum Austausch der regionalen Bevölkerung und haben einen positiven Einfluss auf die örtliche Dorfgemeinschaft“, so Brunner.

Dr. Thomas Geppert, Andreas Brunner und MdL Dr. Hopp stellten die Kampagne vor. Foto: fsa
Dr. Thomas Geppert, Andreas Brunner und MdL Dr. Hopp stellten die Kampagne vor. Foto: fsa

Nach den Berechnungen des Statistischen Bundesamtes habe Bayern zwischen 2006 und 2015 jedoch fast ein Viertel seiner Schankwirtschaften verloren und befinde sich damit auf Rang zwei des größten Gaststättenrückgangs in Deutschland. Bereits jetzt hätten etwa 500 bayerische Gemeinden kein Wirtshaus mehr. Damit fehle die wirtschaftliche Grundlage für die Leitökonomie Tourismus. Mit dem Pilotprojekt, das vom Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie gefördert werde, beabsichtige der Hotel- und Gaststättenverband eine wirksame Maßnahme gegen das weitere Schließen von gastgewerblichen Einheiten. Zugleich würden Ideen für Gaststätten mit Zukunft modellhaft angeboten.

Zur Zielerreichung würden alle Informations-, Beratungs-- und Förderangebote von der Gründung über die Fortbildung und die Unternehmensnachfolge, die bereits zur Verfügung stehen, auf diese zentrale Plattform gebündelt, noch besser aufbereitet und verbraucherorientiert übersichtlich und in verständlicher Sprache angeboten. Vervollständigt werde die Aufbereitung durch regionale Beratertage, eine kostenlose Potenzial- und Schwachstellenanalyse, die sogenannte „Blitzlichtberatung“, den Aufbau und die Pflege einer fachspezifischen Beraterdatenbank und einen „Fachkräfte-Navigator“.

Die Kampagne

  • Ziel

    Großes Gesamtziel ist es, das derzeit um sich greifende Wirtshaussterben erfolgreich zu bekämpfen.

  • Beratung

    Der DEHOGA bietet allen gastgewerblichen Betrieben mit Sitz in Bayern mit weniger als 20 Vollzeitbeschäftigten, deren Jahresumsatz unter zwei Millionen Euro netto liegt, eine Blitzlichtberatung vor Ort in den Betrieben an. Im Idealfall hilft die Beratung, Kosten zu sparen, neue Gäste anzulocken und geeignetes Personal zu finden. Das bedeutet für den Betrieb, Transparenz zu zeigen.

  • Kosten

    Für Gastronomen, die die Kriterien erfüllen, ist die Beratung kostenfrei.

  • Anmeldevoraussetzungen

    Alle Anmeldevoraussetzungen sowie Informationen zu Ansprechpartnern und Verfahrensweise unter www.wirtshauskultur.bayern (fsa)

30 Millionen für das Gastgewerbe

DEHOGA begrüße die Ankündigung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, das bayerische Gastgewerbe mit 30 Millionen Euro zu fördern. Söder hatte auf dem Gastro-Frühling vor 3000 Hoteliers und Gastronomen versprochen, noch in diesem Jahr 30 Millionen Euro als direkte Förderung für kleine Wirtshäuser, Gastwirtschaften, Pensionen und Hotels zur Verfügung zu stellen. Diese konkrete Hilfe zur Selbsthilfe sei neben der politischen Unterstützung branchenpolitischer Forderungen wichtig für Bayern.

Ausführlich wurde die Blitzlichtberatung behandelt, die durch das Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie gefördert wird. Sie sei kostenlos und müsse bis spätestens 31. Dezember im jeweiligen Unternehmen durchgeführt werden. Alle Anmeldevoraussetzungen sowie sämtliche Informationen zu Ansprechpartnern und Verfahrensweise finden Interessenten unter www.wirtshauskultur.bayern; Antragsformular herunterladen, durch einen Berechtigten unterschreiben lassen, mit einem Stempel (falls vorhanden) zu versehen, und an die Bayern Tourist GmbH zurücksenden.

Nach Eingang der unterschriebenen Anmeldung werden die Angaben auf Vollständigkeit überprüft und erhalten eine laufende Nummer. Die Anmeldung kann versandt werden per Post an die Bayern Tourist GmbH, Türkenstraße 7, 80333 München, per Fax (0 89) 2 80 99 31, per E-Mail an beratung@btg-service.de. (fsa)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht