mz_logo

Region Cham
Freitag, 23. Februar 2018 5

Freizeit

Diese Blockbuster warten heuer auf Cham

Mit Marvel-Comics, Papst Franziskus und einem Besucherplus im Rücken startet das Chamer Kino ins Filmjahr 2018.
Von Michael Gruber

Der Premiumsaal 9 bescherte den Kinobetreibern Michael und Sebastian Wittmann (r.) im vergangenen Jahr Zuwachs bei den Besucherzahlen. Fotos: Gruber

Cham.Beim Blick auf die Zahlen des vergangenen Jahres wirken die beiden Juniorchefs zufrieden – und das dürfen Sebastian und Michael Wittmann auch sein. Nach einem schwachen Jahr 2016 verzeichneten die Kinobetreiber ein Plus bei den Besucherzahlen. Mit den großen Blockbustern im Programm hat das Chamer Kino im Randsbergerhof dabei mehr Filmfans vor die Leinwand gelockt als andernorts.

„Deutschlandweit hat die Branche einen Besucherzuwachs von ungefähr zwei Prozent. Da lagen wir deutlich drüber“, erklärt Sebastian Wittmann. Einen Grund dafür sehen die Betreiber in der Investition in mehr Beinfreiheit beim Kinobesuch: 100 Ledersessel mit zurückklappbarer Rückenlehne und rund 1,80 Meter Platz bis zur nächsten Reihe bietet der Premiumsaal 9, den die Hotelbetreiber Ende 2016 in Betrieb genommen haben.

Plus an Komfort und Auswahl

Nicht nur wegen des zusätzlichen Komforts habe das Chamer Kino mit dieser Investition bei den Gästen punkten können: „Mit neun Kinosälen können wir uns auch mit unserem Programm breiter aufstellen und neben den großen Blockbustern auch anspruchsvolle Filme und eine größere Auswahl an Kinder- und Familienfilmen zeigen“, erklärt sich Wittmann das gesteigerte Interesse am Kinobesuch.

Sebastian Wittmann vom Cine-World sagt, was er 2018 zeigen wird.

Das gibt es 2018 im Chamer Kino zu sehen

„Gutes Kino besteht für uns nicht nur aus Marvel-Blockbustern oder dem neuen Star-Wars-Film“

Sebastian Wittmann

Ganz oben auf der Hitliste der Filmfans aus dem Landkreis steht neben Action und Horror vor allem ein Genre: Bayerische Produktionen wie der launige Heimatkrimi die „Grießnockerlaffäre“. Die Verfilmung des Alpenkrimis von Rita Falk führt mit einer Spielzeit von 14 Wochen und 338 Vorführungen die Liste der großen Kassenschlager im Jahr 2017 an, gefolgt von der Fortsetzung der Erfolgkomödie Fuck ju Göhte 3. Den dritten Platz der Chamer Kinocharts belegte der zweite Teil des Erotikfilms Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe. Aber auch der unter Sci-Fi-Fans heiß ersehnte achte Teil der Star-Wars-Serie „Die letzten Jedi“ schaffte es unter die Top 10 der Chamer Publikumsschlager, genauso wie der jüngste Streich von Michael Herbig „Bullyparade - Der Film“ bei vielen Filmfans gepunktet hat. Zu den Highlights des vergangenen Filmjahres zählte aber auch der ARD-Mehrteiler „Das Verschwinden“ in dem der Landkreis Cham zur Filmkulisse wurde für einen packenden Thriller rund um das Thema Crystal-Meth. Der Publikumserfolg bei der Vorpremiere im Chamer Kino habe sich laut Wittmann zwar in Grenzen gehalten – die Programmauswahlwollen die beiden Juniorchefs aber nicht nur an den Zahlen ausrichten. „Gutes Kino besteht für uns nicht nur aus Marvel-Blockbustern oder dem neuen Star-Wars-Film“, erklärt Sebastian Wittmann. „Wir möchten den Leuten auch anspruchsvolle Filme abseits des Mainstreams bieten.“

Die Blockbuster im Jahr 2018

  • Fifty Shades of Grey 3

    “Befreite Lust“ titelt der dritte Teil des Erotikdramas, der ab 8. Februar in deutschen Kinos startet. Mit mehr als drei Millionen Besuchern bundesweit zählte der Vorgänger zu den erfolgreichsten Kinofilmen im Jahr 2017.

  • Jim Knopf

    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer feiern 2018 ein großes Comeback auf der Leinwand. Ab 29. März gibt es die Verfilmung des berühmten Kinderbuchklassikers von Michael Ende in den Kinos zu sehen. Für die deutsche Produktion tuckert Jim Knopf durch ganz Lummerland.

  • Avengers: Infinity War

    Avengers: Infinity War titelt der nächste Streich aus der Avengers-Reihe, die an die Vorgängerteile aus dem Marvel Cinematic Universe, First Avenger: Civil War und Thor: Tag der Entscheidung, anknüpft. Am 26. April startet der Film in deutschen Kinos.

  • Die Verlegerin

    Meryl Streep spielt die Hauptrolle in dem neuen Historiendrama von Starregisseur Steven Spielberg, das die Geschehnisse rund um die Veröffentlichung der Pentagonpapiere im Jahr 1971 thematisiert. Am 22. Februar startet der Blockbuster in den deutschen Kinos.

Mit viel Action und aufwendig produzierten Sequels der erfolgreichen Comicverfilmungen von Marvel starten die großen Filmverleiher dennoch ins Jahr 2018 – das haben die beiden Juniorchefs in der letzten Woche in München erfahren. Dort haben große Verleiher wie Universal, Concorde oder Disney den deutschen Kinobetreibern präsentiert, womit Hollywood, aber auch Europas Filmproduzenten im Jahr 2018 auftrumpfen. „Es wird ein sehr vielverspechendes und bildgewaltiges Jahr, das vor allem im Zeichen von Marvel-Verfilmungen und Fortsetzungen stehen wird“, sagt Michael Wittmann.

Papstporträt von Wim Wenders

Den Auftakt macht der dritte Teil des Kassenschlagers „Fifty Shades of Grey – Befreite Lust “, den die Fans des Erotikdramas ab 8. Februar zu sehen bekommen. Für Freunde von Marvel-Comics schlägt dagegen mit dem Start von „Avengers Infinity Wars“ die große Stunde, dem dritten Teil des schrillen Actionepos, der ab 24. April die Leinwände erobern wird. Für das Programm im ersten Quartal wollen Michael und Sebastian Wittmann aber auch für leisere Töne sorgen. „Die Verlegerin“ heißt der neue Streifen von Star-Regisseur Steven Spielberg, in dem Meryl Streep eine Zeitungsverlegerin spielt, die sich bei ihren Recherchen im Pentagon auf ein gefährliches Terrain begibt. Und noch einen Überraschung gibt es, von der sich die Chamer Kinobetreiber nach der Sichtung in München viel versprechen: „Pope Francis: A Man of his Word“, heißt der Dokufilm von Wim Wenders über Papst Franziskus, der einen Blick hinter die Kulissen des Vatikans wirft. „Ein tolles Porträt, das uns wirklich beeindruckt und überrascht hat“, erklärt Sebastian Wittmann.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht