MyMz
Anzeige

Kommune

Diskussion um Brantl-Brauereigelände

Der Rodinger Stadtrat debattierte die Haushöhe und die Parkplatz-Situation für die geplante Neubebauung des Brauereiareals.

Auf dem Gelände der Brantl-Brauerei sollen drei Häuser gebaut werden. Foto: ck
Auf dem Gelände der Brantl-Brauerei sollen drei Häuser gebaut werden. Foto: ck

Roding.Eine Debatte um die Neubebauung des alten Brantl-Brauereigeländes hat es im Stadtrat gegeben. Bürgermeister Reichold informierte, dass im Bebauungsplan zwei der drei neuen Wohngebäude dreigeschossig und eines viergeschossig geplant seien. Wobei das oberste Geschoss zurückgesetzt sei, damit das Gebäude nicht so hoch wirke. Die Probleme mit den Anliegern seien geklärt.

Laut Stadtsanierungssatzung brauche es bei zwei Neubauten nur den Nachweis von je einem Stellpatz pro Wohnung, da die Gebäude in der Sanierungssatzung der Innenstadt liege. Angemahnt wurde der Parkplatzdruck, der schon hoch sei. Bei mehr Stellplätzen pro Wohnung finde man keinen Investor, entgegnete Reichold. Der Beschluss zum Bebauungplan wurde bei einer Gegenstimme angenommen.

Geschichte

Ohne eiskalte Winter gab es kein Bier

Jupp Brantl hat sein Fotoalbum rausgesucht und erzählt aus der Zeit, als das Rodinger Brantl-Bier noch mit Eis gekühlt wurde.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht