MyMz
Anzeige

Versammlung

DJK ehrte engagierte Fußballer

Vorsitzender Jürgen Prasch würdigte „die gute und erfolgreiche Arbeit“ der Abteilung.

Die geehrten Mitglieder der Fußballabteilung Foto: Drexler
Die geehrten Mitglieder der Fußballabteilung Foto: Drexler

Zell.Zur Versammlung begrüßte Abteilungsleiter Florian Drexler vor allem DJK-Vorstand Jürgen Prasch, den Vorsitzenden des Fördervereins, Josef Kulzer, den Trainer der Herrenmannschaft, Johann Kaiser, und die Ehrenmitglieder Karl Helmberger und Johann Kraus.

In der abgelaufenen Saison hatte die DJK zwei Herrenmannschaften und neun Jugendteams im Verbandsspielbetrieb, die AH und die G-Junioren bestreiten Freundschaftsspiele. Die B- und A-Jugend starteten erstmals als Spielgemeinschaft mit der 1. SG Regental. Dieses Experiment war dank der guten Zusammenarbeit mit der 1. SG Regental ein voller Erfolg. Die A-Jugend konnte in der Kreisliga den Klassenerhalt feiern.

Die C2-Jugend feierte unter dem Trainergespann Tobias Lugauer und Alfred Höcherl eine Meisterschaft. Über die Vize-Meisterschaft freute sich die C1-Jugend mit den Trainern Adlhoch Thomas und Schweiger Sepp. Die 1. Mannschaft schaffte mit dem 10. Platz den Klassenerhalt in der Kreisliga Ost. Über den 3. Platz freute sich die Reserve-Mannschaft.

Mit Johann Kraus, Thomas Gebhardt, Shalin Schaller und Karl Helmberger verfügt die DJK über vier anrechenbare Schiedsrichter.

Drexler dankte im Namen von Gerhard Kerscher, dem sportlichen Leiter der Junioren, den Jugendbetreuern für die wertvolle Arbeit. Dass die DJK sieben eigenständige Jugendteams stellt, ei Basis für die Zukunft der Fußballer.

Vier Jugendspieler, die in der neuen Saison zu den Herren aufrücken, seien der Lohn für die Aufbauarbeit in der Jugendabteilung. Drexler appellierte an die Spieler, sich als Betreuer oder Trainer für Junioren zu engagieren.

Ein Höhepunkt des Jahres war die Ausrichtung des Erdinger Meistercups. Alle Meistermannschaften von der A-Klasse bis zur Bezirksliga aus der Oberpfalz waren bei dem Kleinfeldturnier in Beucherling zu Gast. Ebenfalls fand die 35. Auflage des internen Hallenturniers statt. Wie in den letzten Jahren war die DJK Ausrichter des Hallenlandratscups. An zwei Tagen wurden in der Gemeindehalle Wald fünf Jugendturniere erfolgreich absolviert.

DJK-Vorstand Jürgen Prasch zeigte sich erfreut über die gute und erfolgreiche Arbeit der Abteilung, den Jugendbetreuern sprach er große Anerkennung aus. Für den Förderverein sagte Josef Kulzer weiter die volle Unterstützung zu.

Am Ende überreichte Abteilungsleiter Drexler einigen Mitgliedern eine Ehrung (s. Info-Teil oben). Für acht Jahre Trainertätigkeit erhielt Markus Janker das Verbandsjugend-Ehrenzeichen in Silber. Das Verbandsjugend-Ehrenzeichen in Gold für 15 Jahre Trainertätigkeit bekam Gerhard Kerscher.

Treue Mitglieder

  • 50 Jahre:

    Die Verbandsehrenmedaille in Silber für 50 Jahre Mitgliedschaft, erhielten Bauer Alois, Fleischmann Josef, Janker Gerhard, Hallermeier Inge, Humbs Bernhard und Weber Albert.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht