MyMz
Anzeige

Schönthal/Döfering

Döferinger erkundeten Teufelshöhle und Flughafen

Organisiert von der Feuerwehr Döfering ging es mit einer bunt durchgemischten Gruppe aus Döfering und Umgebung mit dem Bus nach Pottenstein zur Teufelshöhle, der größten Tropfsteinhöhle der Fränkischen Schweiz.

Die Ausflügler der Döferinger Feuerwehr vor der Teufelshöhle in Pottenstein Foto: Thomas Müller
Die Ausflügler der Döferinger Feuerwehr vor der Teufelshöhle in Pottenstein Foto: Thomas Müller

Schönthal.Durch eine Felsgrotte ging es in den Höhleneingang. Im Inneren konnte man die in Szene gesetzten Tropfsteine bestaunen. Die von der Decke hängenden Stalaktiten sowie die am Boden aufgetürmten Stalagmiten zeichnen die Höhle aus. Weiter ging es zum Nürnberger Flughafen. Mittendrin statt nur dabei: Der Flughaften wurde von den Besuchern auch hinter den Kulissen erkundet. Mit einem Bus wurde alles erkundet, was für einen Flughafen notwendig ist, um den Flugbetrieb zu organisieren. Die Abläufe wurden genau erklärt. Unter anderem wurde man wie ein gewöhnlicher Passagier in eines der Flugzeuge Richtung Startbahn gelenkt. Auch wenn der Bus schließlich nicht abheben konnte, war es für diese Passagiere ein einmaliges Gefühl, direkt auf der Startbahn zu fahren und so hautnah mitten unter den großen Flugzeugen zu sein. Auf dem Heimweg wurde in einem Wirtshaus eingekehrt. So endete die Reise zum Flughafen unter einem anderen Blickwinkel.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht