MyMz
Anzeige

Kirche

Dorfgemeinschaft

Zandter Vereine und Institutionen feierten mit Pater John und Diakon Martin Peintinger Fronleichnam.

Gemeinsames Gebet an der zweiten Station Foto: kts
Gemeinsames Gebet an der zweiten Station Foto: kts

Zandt.Das Fronleichnamsfest der Pfarrei fand heuer in Zandt – im Wechsel mit Harrling – statt und wurde in sehr würdiger Weise begangen. Sämtliche Zandter Vereine, ebenso die Kommunionkinder und die Firmlinge, Kirchenverwaltung, Pfarrgemeinderat und die Jugend, auch Bürgermeister Ludwig Klement mit dem Gemeinderat und viele Gläubige beteiligten sich.

Den Gottesdienst in der Marienkirche zelebrierten Pater John zusammen mit Diakon Martin Peintinger, der Kirchenchor umrahmte ihn gesanglich.

„Liebe Pfarrgemeinde von Harrling und Zandt, wir feiern heute das Fest Fronleichnam“, so die Zandter Pfarrgemeinderats-Sprecherin Hedwig Rotter in ihrer Begrüßung. „Wir haben uns hier versammelt, um die Feier des Herrenmahles unseres Herrn Jesus Christus zu begehen. Dazu möchten wir euch allen ein herzliches Grüß Gott sagen.“ Im festlichen Glanz des Gottesdienstes und in der Prozession feierten sie die Gastfreundschaft Gottes mit den Menschen. „Jesus Christus ist unser Gastgeber, er heißt uns willkommen und freut sich über jeden Einzelnen, der seine Einladung angenommen hat!“ Hedwig Rotter bedankte sich bei allen, die mitgeholfen und zum Gelingen des Festes beigetragen hatten, oder die es vorbereitet hatten.

Die Prozession, musikalisch begleitet von der Kapelle Pfeffer aus Böbrach, führte mit dem Allerheiligsten unter dem Himmel, getragen von Pater John und von den Kommunionkindern beiderseits begleitet, unter Glockengeläut durch das Dorf hin zu vier Altären, vor denen sich jeweils ein herrlicher Blumenteppich befand.

Firmkinder trugen auf einer Trage die geschmückte Muttergottesfigur mit. Die Straßen des Prozessionsweges schmückten kleine Blumenbilder, auch an den Fenstern der Häuser befanden sich rote Tücher. Lektoren aus Zandt und Harrling trugen an den vier Altären (siehe Info) Fürbitten vor, Lieder wurden gesungen und Diakon Peintinger las die Texte der Lesung. Pater John erteilte jedes Mal feierlich den Gläubigen den eucharistischen Segen mit der Monstranz. Zum Abschluss der Prozession wurde in die Kirche eingezogen, die Vereine bildeten ein Spalier und geleiteten so das Allerheiligste in die Kirche. Die Feuerwehr Zandt sicherte bei der Prozession die Straßen. (kts)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht