MyMz
Anzeige

Furth im Wald/Lixenried

Dorfmeisterschaft ausgetragen

Insgesamt 14 Mannschaften kämpften am Donnerstag auf dem Gelände des ESC Lixenried um den Titel „Dorfmeister 2019“.
Michael Riederer

Die Erstplatzierten freuten sich über ihren Erfolg. Foto: Michael Riederer
Die Erstplatzierten freuten sich über ihren Erfolg. Foto: Michael Riederer

Furth im Wald.Bereits zum Start der ersten Gruppe früh morgens um acht Uhr stand die Anspannung so manchem Teilnehmer ins Gesicht geschrieben. Die Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften um jeden Punkt. Nachdem auch die Vorrunde in der zweiten Gruppe entschieden war, ging es für die besten drei Mannschaften und die beste vierte Mannschaft aus beiden Gruppen weiter in die Finalrunde. Hier kämpften die Mannschaften noch erbitterter, was auch das schlussendlich knappe Ergebnis bewies. So kam es, dass die Mannschaft „Mia und da Kreitinger“ sich den Titel „Dorfmeister 2019“ sichern konnte. Dicht dahinter mit demselben Ergebnis, 10 zu 2, aber einen Stocknotenunterschied von nur knapp 1,000 platzierte sich die Mannschaft der Feuerwehr Lixenried. Den dritten Platz holte sich der BBS Lixenried mit einem 9 zu 3. Vierter wurden „De 4 besten“ mit 6 zu 6. Die Mannschaft „O’gmast“ sicherte sich den fünften Platz mit 4 zu 8. Den sechsten Platz holten sich die Oldtimerfreunde Lixenried mit 3 zu 9. Schlusslicht in der Finalrunde wurde die Mannschaft des Schützenvereins Gut Ziel Lixenried mit einem Ergebnis 0 zu 12.

Der Vorsitzende des ESC Lixenried, Sebastian Baumann, ist zufrieden mit diesem Ergebnis. Noch mehr freute es ihm aber, dass die neu sanierte Bahn so gut angenommen wurde. Es war die erste Dorfmeisterschaft und das erste größere Turnier auf der neuen Bahn. Ein halbes Jahr hat die Bauphase in Anspruch genommen. Dabei haben die Ehrenamtlichen des ESC Lixenried über 400 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Die Bahn wurde von einer Fachfirma aus Schrobenhausen gepflastert. Die restlichen Arbeiten wurden von den fleißigen Helfern des ESC übernommen. Auch während des Wettkampfes waren die Helfer des ESC wieder fleißig am Arbeiten. (fmi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht