mz_logo

Region Cham
Sonntag, 19. August 2018 29° 2

Tradition

Drachenstich: Das Bier passt schon mal

Ein dickes Lob gab es an die Brauerei Aldersbach und die Festküche Fellner bei der Bierprobe im Further Tagungszentrum.
Von Wolfgang Baumgartner

Stießen auf ein gutes Gelingen des Drachenstich-Volksfestes 2018 an: Gebietsverkaufsleiter der Brauerei, Franz Stubenhofer, Direktor Ferdinand Freiherr von Aretin, das Ritterpaar Matthias Schweitzer und Laura Lehminger, Bürgermeister Bauer, Vizebürgermeister Mühlbauer, 3. Bürgermeister Former, Braumeister Lorenz Birnkammer und der Leiter des Further Festbüros, Tobia Eder. Foto: wb
Stießen auf ein gutes Gelingen des Drachenstich-Volksfestes 2018 an: Gebietsverkaufsleiter der Brauerei, Franz Stubenhofer, Direktor Ferdinand Freiherr von Aretin, das Ritterpaar Matthias Schweitzer und Laura Lehminger, Bürgermeister Bauer, Vizebürgermeister Mühlbauer, 3. Bürgermeister Former, Braumeister Lorenz Birnkammer und der Leiter des Further Festbüros, Tobia Eder. Foto: wb

Furth im Wald. Die erste Premiere beim Drachenstich 2018 hat bereits stattgefunden. Erstmals nutzte das Ritterpaar die Bierprobe im Tagungszentrum, um sich bei der Spielschar, den Organisatoren und allen vor sowie hinter den Kulissen für „die super-herzliche Aufnahme und Unterstützung“ zu bedanken. „Ohne Euch würden wir das nicht schaffen“, konstatierten Laura Lehminger und Matthias Schweitzer als sie den Krug erhoben, um zusammen mit den Gästen der Bierprobe auf ein Gelingen des Drachenstichs 2018 anzustoßen.

Gäste wurden verwöhnt

Spätestens seit Dienstagabend befindet sich die Drachenstich-Stadt auf der Zielgeraden zur fünften Jahreszeit. Dem hohen Niveau des Festspiels gerecht zu werden, kredenzte die Brauerei Aldersbach ein exzellentes Festbier und die Festküche Fellner verwöhnte die Gäste mit einem vorzüglich zubereiteten Schweinebraten.

Im Foyer des Tagungszentrums wurden die Gäste der Bierprobe am Dienstagabend mit dem erlesenen Gerstensaft der Brauerei Aldersbach willkommen geheißen. Foto: wb
Im Foyer des Tagungszentrums wurden die Gäste der Bierprobe am Dienstagabend mit dem erlesenen Gerstensaft der Brauerei Aldersbach willkommen geheißen. Foto: wb

Somit stand einem gemütlichen Abend mit guter Unterhaltung und viel Freude auf das Festspiel nichts mehr im Wege. Im Foyer des Tagungszentrums konnten sich die Gäste schon bei der Ankunft am Ausschank mit dem, für das Further Drachenstich-Volksfest eigens gebrautem, Gerstensaft der Brauerei Aldersbach versorgen. Brauereidirektor Ferdinand Freiherr von Aretin fasste sich bei der Begrüßung sehr kurz, „damit der Schweinebraten nicht kalt wird!“

Das war die Bierprobe fürs Drachenstich-Volksfest

Die Festküche von Bernhard Fellner kredenzte den Gästen einen vorzüglichen Schweinebraten. Im Bild v. l. Elisabeth, Bernhard, Hans und Thomas Fellner Foto: wb
Die Festküche von Bernhard Fellner kredenzte den Gästen einen vorzüglichen Schweinebraten. Im Bild v. l. Elisabeth, Bernhard, Hans und Thomas Fellner Foto: wb

Denn der Festküchen-Chef Bernhard Fellner und sein Team standen bereits in den Startlöchern und der Duft nach dem „Schweinernen mit Sauerkraut und Knödel“ zog sich durch das Tagungszentrum. Rasch waren die Gäste mit Speis und Trank versorgt und für passende musikalische Unterhaltung sorgte Edi Schießl mit seinen Mannen. Der Verköstigung folgte dann der offizielle Teil der Bierprobe. Baron von Aretin hieß noch einmal seine „lieben Gäste“ willkommen, dankte der Familie Fellner für das „perfekte Essen“ und begrüßte ganz besonders das Ritterpaar Laura Lehminger und Matthias Schweitzer. Sein Gruß galt weiter Bürgermeister Sandro Bauer, seinen Stellvertretern Michael Mühlbauer und Franz Former sowie den Stadträten, den Drachenstich-Organisationsleitern Lisa Kager und Karl-Heinz Späth sowie allen Drachenstich-Verantwortlichen bei der Stadt, der Spielschar und den Vertretern der Feuerwehr.

Brauereidirektor Ferdinand Freiherr von Aretin, das Ritterpaar Laura Lehminger und Matthias Schweitzer sowie Bürgermeister Sandro Bauer (v.l.) hießen die Gäste am Eingang zum ATT willkommen. Foto: wb
Brauereidirektor Ferdinand Freiherr von Aretin, das Ritterpaar Laura Lehminger und Matthias Schweitzer sowie Bürgermeister Sandro Bauer (v.l.) hießen die Gäste am Eingang zum ATT willkommen. Foto: wb

Nach der Vorstellung des Braumeisters Lorenz Birnkammer und dem Leiter des Further Festbüros, Tobias Eder, versprach der Brauerei-Direktor „elf tolle Volksfesttage in Furth im Wald, mit einem spannenden Programm!“ Zum Auftakt findet am Freitag, 10. August, ab 16.30 Uhr wider ein Standkonzert mit Freibier am Parkplatz bei der Freudensprungstraße statt. Dem Einzug des Festwirts mit Gefolge schließt sich um 17.30 Uhr der Bieranstich in der Festhalle durch das Ritterpaar an. Für musikalische Unterhaltung am ersten Abend sorgen die „Original Bayerwald Buam“ bis 23 Uhr. Am darauffolgenden Samstag ist die Festhalle wegen der Freinacht bis 3 Uhr geöffnet.

Sichtlich gut gelaunt ob des guten Festbiers und der vorzüglichen Verköstigung genossen die Gäste den Abend bei der Bierprobe im ATT. Foto: wb
Sichtlich gut gelaunt ob des guten Festbiers und der vorzüglichen Verköstigung genossen die Gäste den Abend bei der Bierprobe im ATT. Foto: wb

Zum „Feiern bis zum Abwinken“ sorgt die „Charly M Band.“ Der Festhallen betrieb am Sonntag, 12. August, beginnt um 11 Uhr. Die „Bayerwald-Ladies“ unterhalten von 12 bis 16 Uhr, ab 17 Uhr greift die „Böbracher Dorfmusi“ zu den Instrumenten. Der Kindernachmittag am Montag, 13. August, beginnt um 14 Uhr auch mit Volksfest- und Festhallernbetrieb und der Aldersbacher Weißbier-Hüttn.

Die Weichen für ein gelungenes Drachenstich-Fest sind gestellt. Die Spielschar, Stadträte und viele Freunde des Festspiels waren zur Bierprobe gekommen. Foto: wb
Die Weichen für ein gelungenes Drachenstich-Fest sind gestellt. Die Spielschar, Stadträte und viele Freunde des Festspiels waren zur Bierprobe gekommen. Foto: wb

Ab 16 Uhr sind die Senioren eingeladen, für Unterhaltung sorgt die Kapelle Wahnsinn. Das Further Blasorchester spielt dann beim Spieler- sowie Städte und Gemeindetreffen ab 19 Uhr auf. Zum Feiertag Mara Himmelfahrt spielen von 13 bis 17 Uhr die Bayerwald-Ladies und ab 19 Uhr die Unterhaltungsmusik „Waldlerbluat.“ Die Kerscher Musikanten versprechen am Donnerstag „klasse Blasmusik“ und beim Gstandzlsinga am Freitag rechnet der Baron mit einer vollen Festhalle.

Alles bestens vorbereitet

Feiern bis zum Abwinken verspricht die Band Route 1234 bei der Freinacht am Samstag und zum Festausklang am Montag sorgen die Bayerwald-Sterne für einen schwungvollen Abend. „Ich hoffe, dass bei diesem Programm für jeden etwas dabei ist“, fügte Ferdinand Freiherr von Aretin hinzu.

Für musikalische Unterhaltung sorgte Edi Schießl mit seinen Mannen. Foto: wb
Für musikalische Unterhaltung sorgte Edi Schießl mit seinen Mannen. Foto: wb

Das Grußwort von Bürgermeister Bauer war geprägt von der Vorfreude auf das Festspiel mit einem „großartigen Ritterpaar.“ Der Bierproben-Abend zeige, dass alles wieder bestens vorbereitet ist, und so blieb dem Rathauschef nur der Wunsch nach gutem Wetter, vielen begeisterten Zuschauern und einem friedvollen Drachenstich 2018. Das Schlusswort des offiziellen Teils hatte dann zum ersten Mal das Ritterpaar.

Mehr Nachrichten rund um den Landkreis Cham lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht