MyMz
Anzeige

Tradition

Drei Ehrungen mit Seltenheitswert

Es gab Bänder für 70 und 60 Teilnahmen am Pfingstritt, die vom geistlichen Offiziator, Kaplan Eldivar Pereira Coelho beim Festakt verteilt wurden.
Von Stefan Weber

  • Michael Fuidl aus Bad Kötzting (l.) wurde für 70-fache Teilnahme am Pfingstritt geehrt.Fotos: Christa Rabl-Dachs (2), Fred Wutz
  • Paul Penzkofer, Fuhrunternehmer aus Böbrach, erhielt das Ehrenband für 60 Teilnahmen.
  • Alois Heigl, Metzgermeister aus Grafenwiesen (l.), wurde für 60 Jahre Pfingstrittteilname geehrt.

Bad Kötzting.Es ist gute Tradition, dass diejenigen Teilnehmer am Pfingstritt, die 25, 40, 50 oder mehr Jahre am Pfingstmontag den Weg von Bad Kötzting nach Steinbühl angetreten haben, eine Ehrung bekommen. Während es für 25 Jahre eine Fahne gibt, werden in den darauf folgenden Jubiläums-Jahren Erinnerungsbänder an diese Fahne geheftet.

Zwei Ehrungen für 60 Jahre

Beim Pfingstritt 2014 gab es aber drei Ehrungen, wie sie nicht alle Jahre vorkommen: Mit Alois Heigl, Metzgermeister aus Grafenwiesen und Paul Penzkofer, Fuhrunternehmer aus Böbrach, erhielten zwei Teilnehmer an diesem heißen Pfingstmontag beim Festakt auf dem Platz vor der Kirche St. Veit durch Kaplan und geistlichen Offiziator Eldivar Pereira Coelho die Erinnerungsbänder für ihre bereits 60.Ritt-Teilnahme an ihre Fahne geheftet.

Sieben Jahrzehnte mit dabei

Über noch mehr Teilnahmen konnte sich an diesem Pfingstmontag nur noch ein Reiter freuen: Michael Fuidl aus Bad Kötzting. Er bekam ein Erinnerungsband für 70 Ritt-Teilnahmen an seine Fahne geheftet. Allen drei gemeinsam war die große Freude über diese hohen Auszeichnungen, die sie sich mit der jahrzehntelangen Treue zum Kötztinger Pfingstritt verdient hatten.

Eldivar Pereira Coelho bat als geistlicher Offizator die zu Ehrenden zu sich nach vorne. Sie wurden von Zugordnern an ihre Plätze geführt. Die Überreichung der Bänder wie auch später der Fahnen war straff organisiert, waren es doch auch in diesem Jahr wieder über 30 Ehrungen insgesamt, die es zu verteilen gab – aber gerade bei der Hitze lohnte sich die Vorbereitung –Für Ross und Reiter.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht