mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 19. Juli 2018 27° 1

Tradition

Drei Neue beim Further Drachenstich

Zwei Newcomer und eine überraschenderweise ein sehr bekanntes Gesicht werden heuer beim Festspiel zu sehen sein.

Beim Drachenstich gibt es heuer einige neue Gesichter auf der Bühne. Foto: Benjamin Franz
Beim Drachenstich gibt es heuer einige neue Gesichter auf der Bühne. Foto: Benjamin Franz

Furth im Wald.Der Drachenstich hat seine neuen Darsteller bekannt gegeben. Nach wochenlangen Castings hat sich Regisseur Alexander Etzel-Ragusa jetzt entschieden: Es gibt zwei Newcomer – und überraschenderweise ein sehr bekanntes Gesicht.

Gerhard Lehminger, der Vater der diesjährigen Ritterin, springt heuer als Vertretung ein – für die Rolle des Neußl Hans, die er bereits von 2006 bis 2012 mit viel Humor verkörpert hat. „Das ist eine Chance, die ich mir nicht entgehen lasse!“ sagt der bewährte Darsteller. „In der Schrannenszene werde ich mit meinen beiden Kindern zusammen auf der Bühne stehen: Mein Sohn Florian als Prozessgegner schreit mich an und verprügelt mich, meine Tochter Laura als Ritterin gibt mir dann den Rest. Halt wie dahoam.“ sagt er augenzwinkernd – und wer ihn kennt, der weiß, dass das nur ein Witz sein kann.

Gerhard Lehminger, der Vater der Ritterin, springt als Vertretung als Neußl Hans ein.
Gerhard Lehminger, der Vater der Ritterin, springt als Vertretung als Neußl Hans ein.

Seinen Humor hat er dem Drachenstich bereits seit 1989 zur Verfügung gestellt: Damals begann er als Kirchhofschütze, verkörperte dann in der Grassinger-Fassung des Festspiels den Einsiedler und war bei den „Further Ritterspielen“ jahrelang der unverzichtbare und viel belachte Turniervogt, der das Publikum auf den Rängen zu tosendem Applaus angestiftet hat.

Patrick Schönberger (28) hat heuer die Rolle des Sekretarius bekommen.
Patrick Schönberger (28) hat heuer die Rolle des Sekretarius bekommen.

Einen Newcomer gibt es heuer in einer der großen Sprechrollen. Letztes Jahr war er beim Drachenstich noch als Sicherungsposten der Further Feuerwehr auf den Tribünen unterwegs – dieses Jahr ist er der Brandstifter, der das „Feuer des Krieges“ nach Böhmen trägt: Patrick Schönberger hat die Rolle des Sekretarius bekommen. Der 28-jährige Familienvater, der als Systembetreuer in der Automobil-Zulieferindustrie arbeitet, ist schon gespannt auf die Herausforderungen der Rolle: „Der Charakter ist sehr facettenreich und anspruchsvoll. Der geht über Leichen. Da muss man das Böse in sich ausloten.“ Erste Bühnenerfahrung hat er bereits als Kind bei der Further Waldbühne gesammelt. Seinen ersten Drachenkontakt, das weiß er noch genau, hatte er mit drei Jahren: „Da hat mich meine Mutter einfach ins Maul vom Drachen reingesetzt und ein Foto gemacht. Ich glaub, ich hab recht g’schreckt dreing’schaut.“ Die Angst vor dem Drachen konnte ihm dann der Lauerer Hans nehmen. „Er hat mich in den Bauch vom alten Drachen reinschauen lassen – und die viele Technik da drin hat mich dann sehr beruhigt.“

Lesen Sie hier: Die Aufnahme in das Bundesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes ist für die Stadt Furth im Wald eine große Ehre.

Mustafa Alarmanazi (19) aus Syrien spielt mit Abdulrahman Hinedi den Sultan.
Mustafa Alarmanazi (19) aus Syrien spielt mit Abdulrahman Hinedi den Sultan.

Erstmals wird heuer die Rolle des Sultans doppelt besetzt, die Abdulrahman Hinedi im letzten Jahr noch allein verkörpert hat. Der neue Darsteller heißt Mustafa Alarmanazi. Der 19-jährige Syrer kam vor zwei Jahren nach Deutschland und fühlt sich in Furth im Wald sehr wohl: „Das sind gute Menschen hier. Und es ist unglaublich, dass sie jedes Jahr dieses große Fest veranstalten – den Drachenstich.“ Achtmal hat er im vergangenen Jahr das Festspiel gesehen. „Das ist so schön, wenn diese drei nach dem Krieg Freunde werden: der Christ, der Jude und der Muslim“, sagt er. Deswegen hat er sich gleich nach der letzten Vorstellung als Sultan beworben. „Ich freue mich, dass ich den Sultan Saladin spielen darf, der in der ganzen arabischen Welt berühmt ist. Und es ist eine große Ehre für mich, dass ich beim Drachenstich mitspielen kann.“ Im Augenblick drückt er noch die Schulbank der Berufsschule in Cham, ab September hat er dann einen Lehrvertrag als KFZ-Mechatroniker bei einem Further Autohaus.

Für alle drei neuen Darsteller beginnen die Proben im Juni, denn nachdem Ritterin Laura Lehminger im März bereits eingearbeitet wurde, haben die Darsteller jetzt erst mal eine wohlverdiente Proben-Pause. Und schließlich müssen die Neuen ab sofort fleißig Text lernen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht