MyMz
Anzeige

Dreiste Müllsünder machen Ärger

Ein Unbekannter entsorgte in Lohberg eine große Menge Gipskartonplatten. Die Wut in der Gemeinde ist groß.

Die Gemeinde bittet um Hinweise auf den Müllsünder. Foto: Maria Frisch
Die Gemeinde bittet um Hinweise auf den Müllsünder. Foto: Maria Frisch

Lohberg.Das satte Grün der austreibenden Bäume störte am Montagmorgen eine Ansammlung von blauen Säcken, die linksseitig der Arberseestraße vor der Reißbrücke abgelegt waren. Eine Wanderin traute ihren Augen nicht, dass hier ein Müllsünder seine zertrümmerten Gipskartonplatten billig entsorgt hatte. Bauhofmitarbeiter machten sich auf den Weg, um dem Hinweis auf die illegale Ablagerung nachzugehen.

Der Verursacher hatte die blauen Säcke gut einsehbar platziert, damit sie schnell entdeckt wurden nach dem Motto, „der Bauhof wird das lästige Material schon aufladen.“ Der mutmaßliche Täter hatte als Fahrzeug wahrscheinlich einen Firmenbus oder Anhänger verwendet, weil die Fracht kaum in den Kofferraum gepasst hätte.

Aufruf

Müllablagerungen nehmen kein Ende

Seit Anfang Dezember sorgt ein Müllsünder in Weiding für Ärger. Immer wieder muss der Bauhof weiße Müllsäcke einsammeln

Das Bauhofpersonal entfernte die Hinterlassenschaft notgedrungen. Auch Bürgermeister Franz Müller war verärgert. „Das muss die Allgemeinheit bezahlen!“ Falls jemand sachdienliche Beobachtungen gemacht hat, bittet der Rathauschef um Hinweise an die Gemeinde (09943/941318), die auf Wunsch vertraulich behandelt werden. (kfl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht