MyMz
Anzeige

Wohltätigkeit

Durch den Schlamm für guten Zweck

20 Gruber Mitarbeiterinnen traten beim Muddy Angel Run an.

das Gruber-Team beim Muddy Angel Run Foto: Gruber
das Gruber-Team beim Muddy Angel Run Foto: Gruber

Rötz.Vergangenen Samstag machten sich 20 Mädels der Gruber Unternehmensgruppe aus Rötz auf den Weg zum Muddy Angel Run (engl. Schlamm-Engel Lauf) nach München. Auf der fünf Kilometer langen Strecke überwanden sie insgesamt 15 Schlamm-Hindernisse. Nach einer guten Stunde erreichten sie gemeinsam überglücklich und von oben bis unten voller Schlamm das Ziel.

Die Initiative für eine Teilnahme an dem Wohltätigkeitslauf war aus den Reihen der Mitarbeiter gekommen. Initiatorin Veronika Fietzeck hat die Teilnahme der Firma Gruber auch organisiert: „Ich war mir sicher, dass diese Aktion genau zu uns Gruber-Mädels passt! Durch den großartigen Kollegenzusammenhalt war ein richtig lustiger und unvergesslicher Tag vorprogrammiert.“

Unterstützung erhielt Veronika Fietzeck von Personalleiterin Johanna Gruber. Sie sagte den Teilnehmerinnen ohne Zögern zu, die Hälfte der Startgebühr zu übernehmen oder diesen Teil zu spenden. Außerdem konnten die Läuferinnen für die Anreise nach München Firmenautos nutzen. Johanna Gruber selbst nahm auch am Lauf teil: „Ich finde es wichtig, auf den ernsten Hintergrund des Muddy Angel Runs aufmerksam zu machen. Und mit den Kolleginnen war das ein großartiges Abenteuer!“

Krebs kämpft dreckig – das können wir auch – unter diesem Motto finden jedes Jahr in ganz Europa Muddy Angel Runs nur für Frauen statt. Die Veranstalter wollen damit auf das wichtige aber oft tabuisierte Thema Brustkrebs aufmerksam machen. Daneben sind weitere erklärte Ziele des Laufs, durch Sport Vorsorge zu betreiben und Spenden für den Verein Brustkrebs Deutschland e.V. zu sammeln.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht