MyMz
Anzeige

D’Wochtstoana trauern um Ehrenvorstand Adolf Dietl

Der Trachtenverein D‘ Wochtstoana trauert um seinen Ehrenvorstand und Gründungsmitglied Adolf Dietl .

Der Trachtenverein D’Wochtstoana trauert um seinen Ehrenvorstand und das Gründungsmitglied Adolf Dietl.
Der Trachtenverein D’Wochtstoana trauert um seinen Ehrenvorstand und das Gründungsmitglied Adolf Dietl. Foto: Privat/Privat

Hohenwarth.In den vergangenen Tagen musste der Trachtenverein D’Wochtstoana mit Bedauern die Nachricht vom Tod seines Ehrenvorstandes Dietl Adolf vernehmen. Mit 87 Jahren verliert der Trachtenverein D’Wochtstoana nicht nur seinen Ehrenvorstand, sondern eines jener Mitglieder, die am 28. Oktober 1983 den Verein gegründet haben. Das zehnjährige Gründungsfest 1993 verbunden mit dem Fest des Bayerischen Waldgaus und Weihe unserer Fahne, wird immer mit den Nahmen Adolf Dietl verbunden bleiben.

Mit Adolf Dietl als Vorsitzendem von 1983 bis 2003 konnte sich der Trachtenverein D’Wochtstoana Hohenwarth im Bayerischen Waldgau zu einem renommierten Verein etablieren. Sein Wirken zum Wohl des Vereins wurde im Jahre 2008 beim 20-jährigen Vereinsjubiläum mit der Auszeichnung „für besondere Verdienste“ geehrt. Die Ernennung zum Ehrenvorstand wurde ebenfalls bei den Feierlichkeiten vollzogen. Mit der Überreichung des Gau-Ehrenbriefes durch den Bayerischen Waldgau wurde Adolf Dietl sein Einsatz zur Erhaltung und Bewahrung unserer Trachtenkultur gewürdigt. Mit Adolf Dietl verliert der Verein eines jener Mitglieder, denen der Leitgedanke „Treu der Sitt‘, treu der Tracht, treu der Waldheimat“ schon immer am Herzen gelegen war. Die Wochtstoana werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren. „Der Mensch, den wir lieben, ist nicht mehr da, wo er war, aber überall, wo wir sind und seiner gedenken.“ Der Familie Dietl gehöre das tiefste Mitgefühl und aufrichtige Anteilnahme der Mitglieder, schreibt Stephan Pongratz.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht