MyMz
Anzeige

Stocksport

EC Wetterfeld legt eine gute Saison hin

Bei der Jahresversammlung werden einige Mitglieder ausgezeichnet. Der Verein plant zwei weitere Bahnen.
Thomas Mühlbauer

Erster Vorsitzender Hans Weigl (l.) überreicht mit dem zweiten Vorsitzenden Peter Krückl (r.) kleine Präsente an Lothar Haimerl (2. von links) und Helge Scherzer für ihr starkes, aktives Engagement. Foto: Thomas Mühlbauer
Erster Vorsitzender Hans Weigl (l.) überreicht mit dem zweiten Vorsitzenden Peter Krückl (r.) kleine Präsente an Lothar Haimerl (2. von links) und Helge Scherzer für ihr starkes, aktives Engagement. Foto: Thomas Mühlbauer

Roding.Auf der Jahresversammlung des EC Wetterfeld im Gasthaus Brey waren von 108 Vereinsmitgliedern 27 Mitglieder anwesend. Es gab zwei Austritte und zwei Mitglieder sind verstorben.

In seinem Rechenschaftsbericht ging erster Vorsitzender Hans Weigl nochmals kurz auf die einzelnen Veranstaltungen und Aktivitäten des Stockvereins ein. Höhepunkt im letzten Jahr war das 40-jährige Vereinsjubiläum des EC Wetterfeld, das mit einem Festabend im Vereinslokal Brey gebührend gefeiert worden ist. „Der Festabend mit Ehrungen langjähriger Mitglieder war eine saubere Sache“, sagte der Vorsitzende.

Durchgeführt wurde wieder das eigene Pokalturnier mit 44 Mannschaften auf den Stockbahnen in Roding, Am Esper. Der EC Wetterfeld war auch Ausrichter des Kreispokals der Alten Herren mit zwölf Mannschaften, ebenfalls auf den Bahnen in Roding, Am Esper. Im letzten Jahr spielte der EC Wetterfeld 81 Turniere, 6o auf Asphalt und 21 auf Eis. 23 Spielerinnen und Spieler waren im Einsatz. Zehnmal belegten dabei die Wetterfelder Stockschützen erste Plätze. Achtmal erreichten sie zweite Plätze und sechsmal schafften sie Platz drei.

Den Vereinsmeistertitel in der Mannschaft holten sich Ferdinand Heuberger, Erich Bauer, Lothar Haimerl und Helmut Stelzer. Vereinsmeister im Einzel wurde Matthias Fritsch vor Julia Nordgauer und Erich Bauer. Eine Dorfmeisterschaft konnte mangels Eis nicht abgehalten werden.

In der Meisterschaft im Sommer belegte die erste Mannschaft in der Oberliga Nord den neunten Platz. Die zweite Mannschaft beendete die Meisterschaft im Sommer in der Bezirksklasse-Nord mit einem achten Rang. Die dritte Mannschaft erreichte in der Meisterschaft Sommer in der Kreisoberliga den fünften Rang. Die Damen sind mit einem elften Platz aus der Bundesliga abgestiegen. In der Wintermeisterschaft landete die erste Mannschaft in der Bezirksoberliga auf dem 17. Platz. Die zweite Mannschaft des ECW belegte im Winter in der Kreisoberliga Rang acht. Die dritte Mannschaft schaffte im Winter mit einem ersten Platz in der Kreisliga den Aufstieg in die Kreisoberliga. Die Damen beendeten die Wintermeisterschaft in der Bayernliga Nord mit einem achten Rang.

In der ewigen Rangliste der Wetterfelder Stockschützen führt zweiter Vorsitzender Peter Krückl mit 760 Einsätzen vor dem Vorsitzenden Weigl mit 707 Einsätzen und dem Ehrenvorsitzenden Fritz Eder mit 459 Einsätzen. Helge Scherzer machte bei den Einsätzen mit 420 wieder einen ganzen Hunderter voll und wurde dafür von Weigl mit einem kleinen Präsent bedacht.

Nach den Ausführungen des Vorsitzenden berichtete Schatzmeister Franz Schlögl ausführlich über die Kassengeschäfte des Vereins.

Zum Schluss teilte Vorsitzender Hans Weigl den Mitgliedern mit, dass der EC Wetterfeld plant, beim Eisstockhäusl am Tradtweiher Toiletten einzubauen. Beim Tradtweiher geplant sind außerdem noch zwei Stockbahnen zum Trainieren. Mit den zwei neuen Bahnen soll zudem auch die Jugend stärker ans Stockschießen herangeführt werden. Wegen den Stockbahnen ist die Vorstandschaft mit der Stadt Roding derzeit auf der Suche nach einer passenden Grundstücksfläche. (rtn)

Auf der Bahn

  • Dank:

    Für sein starkes Engagement erhielt Lothar Haimerl vom Vorsitzenden Hans Weigl ein kleines Präsent.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht