MyMz
Anzeige

Musik

Ehemalige Domspatzen begeisterten

Vokalensemble Hubert Velten beeindruckte beim Konzert.
Michael Kainz

Zur Sommer-Serenade lud das Vokalensemble Hubert Velten. Foto: Kainz
Zur Sommer-Serenade lud das Vokalensemble Hubert Velten. Foto: Kainz

Wald.Am Freitag veranstaltete der Brauchtums- und Kulturausschuss der Gemeinde mit dem Sommer-Serenaden-Konzert des Vokalensembles Hubert Velten ein besonderes Konzert-Highlight. Ursprünglich war geplant, dass das sommerliche Serenaden-Programm unter freiem Himmel im Innenhof zwischen Rathaus, Schule und Gemeindehalle aufgeführt wird. Aufgrund des wechselhaften Wetters wurde das Konzert in die Gemeindehalle Wald verlegt.

Mit dem Lied „Nun fanget an“ eröffnete das aus ehemaligen Regensburger Domspatzen bestehende Vokalensemble Hubert Velten unter der Leitung von Rodings Stadtpfarrer und Regionaldekan Holger Kruschina sein Sommer-Serenaden-Konzert. Anschließend begrüßte Dieter Schwank, der Vorsitzende des Brauchtums- und Kulturausschusses der Gemeinde Wald, die gut 170 Besucher in der Walder Gemeindehalle. Sein besonderer Gruß galt den Akteuren des Vokalensembles Hubert Velten, Bürgermeister Hugo Bauer, 2. Bürgermeister Rudi Zimmerer sowie den Gemeinderatsmitgliedern. Wie Schwank sagte, sei der Eintritt frei, das Vokalensemble freue sich aber über Spenden. Ein Dank richtete Dieter Schwank an Jonas Strasser aus Wald, der als Mitglied des Vokalensembles Hubert Velten das Konzert initiierte.

Zu hören waren beim sommerlichen Serenaden-Programm ein bunter Querschnitt aus deutschen und bayerischen Volksliedern, wie „Als wir jüngst in Regensburg waren“, „Muss i denn“ oder „Tuif drinna im Wold“, bis hin zu bekannten englischsprachigen („Yesterday“, „Can You Feel the Love Tonight“ oder „When I Get Older“) und teils humoristischen (wie „Annamirl“) oder gar schwärmerischen Gassenhauern (wie „Madonna mia cara“) sowie jahrhundertealten Madrigalen. Mit einem langanhaltenden Applaus bedankten sich die Zuhörer zum Ende des eineinhalbstündigen Konzerts bei den Sängern des Vokalensembles Hubert Velten. Natürlich durften zum Schluss die Bayernhymne, die gemeinsam mit den Besuchern gesungen wurde, sowie Zugaben nicht fehlen. (rma)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht