mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 19. September 2018 26° 1

Fortbildung

Ehrenamtliche gewinnen

Die Bayerische Sportjugend hat am Spitzingsee 56 Jugendleiter aus dem Landkreis bei einer Skiwoche geschult.

Im praktischen Teil wurde bei geschulten Trainern das Skifahren in Gruppen geübt.Foto: csd
Im praktischen Teil wurde bei geschulten Trainern das Skifahren in Gruppen geübt.Foto: csd

Cham Landkreis.Kürzlich führte die Bayerische Sportjugend (bsj) im Landkreis Cham die alljährliche Fortbildungsmaßnahme am Spitzingsee durch, die traditionell das Highlight zum Jahresbeginn bei der BSJ darstellt. Besonders erfreut zeigten sich Hauptorganisator Rainer Schmid und BSJ Vorsitzende Birgit Daschner darüber, dass sich unter die 56 Teilnehmer aus den verschiedensten Vereinen des Landkreises wieder ein paar junge Gesichter mischten. Besonders schön war auch, dass Dr. Gudrun Wilhelm – die Rhetorik-Referentin vom Vorjahr – diesmal als Teilnehmerin dabei war.

Nach einer kurzen Vorstellung des Skilehrerteams gingen Gerhard Richter und Manfred Dietl nochmals explicit auf die FIS-Ski- und Pistenregeln v.a. zum Fahren in der Gruppe ein, ehe sich ein paar Kennenlernspiele anschlossen. Den Höhepunkt des ersten Abends bildete die traditionelle Spitzingtaufe, ein Sketch, bei dem alle Erstteilnehmer in einer Prozession in die Gemeinschaft der Spitzingfahrer aufgenommen werden.

Skifahren und Vortrag

Am ersten Skimorgen wurden die Übungsleiter je nach Fahrkönnen in fünf Gruppen eingeteilt, die von den lizenzierten Skilehrern Gerhard Richter, Manfred Dietl, Anna-Maria Martinitz, Birgit Daschner, Werner Schell und Josef Aschenbrenner betreut wurden. An Erholung war aber nach dem langen Skitag bei strahlendem Sonnenschein nicht zu denken, denn nach dem Abendessen startete man mit dem theoretischen Teil. Florian Scherbauer war der Referent. Als Sportfachwirt, Trainer, Vereinsmanager und DOSB- Ausbilder verfügte er über jede Menge Praxiserfahrung. Er zeigte die Megatrends in der Gesellschaft auf, die sich negativ auf ehrenamtliches Engagement auswirken. So sei eine stetige Abnahme des ehrenamtlichen Engagements zu beobachten. Am meisten werde sich noch im Sport (16%), in der Schule/Kindergarten (9%) und in Kultur/Musik (9%) eingebracht. Als Nächstes entwickelte Scherbauer mit den Jugend- und Übungsleitern aus dem Landkreis Cham einen strategischen Plan, mit dem erfolgreich nach neuen Mitarbeitern gesucht werden könne. Dazu sollte in einem ersten Schritt eine Zielgruppe definiert werden, welche Personen mit starker Vereinsbindung, Vorzeigesportler, Spender und Senioren umfasst. Bei gemütlichem Beisammensein und gemeinsamen Singen ließ man den ersten Skitag ausklingen, ehe es am Dienstagmorgen wieder auf die Skipiste ging.

Bereits am späten Nachmittag trafen sich die einzelnen Gruppen, um ihre Präsentationen für den Abend auszuarbeiten. Ein Team musste ein Aufgabenprofil für den ersten Vorsitzenden eines Vereins entwickeln. Darauf aufbauend beschäftigte sich die zweite Gruppe mit der dafür in Frage kommende Zielgruppe während die dritte Gruppe ein Konzept zur Gewinnung von Jugendlichen entworfen hatte. Die beiden weiteren Teams veranschaulichten dann in Rollenspielen je ein Bespiel für ein negativ bzw. positiv geführtes Überzeugungsgespräch.

Am dritten Skitag machte man sich auf den Weg ins benachbarte Skigebiet am Sudelfeld. Am Abend wurde dann zu den Themen Verdienstausfall, Sonderurlaub und Freistellung referiert.

Seit 20 Jahren Skilehrer

Vor dem Abendessen wiesen Lea Steingans und Vera Schmid auf die wichtigsten Punkte des Jahresprogrammes der Bayerischen Sportjugend im Landkreis Cham hin. Der Abend stand dann unter dem Motto „Spaß und Spiele“. Am Donnerstag stand nochmals den ganzen Tag Skifahren auf dem Programm.

Am Abend wurde der langjährige Spitzingskilehrer Josef Daschner für seine insgesamt 20 Jahre ununterbrochene Tätigkeit als Skilehrer und Gruppenführer gebührend verabschiedet. Im Anschluss umrundete man im Fackellicht den Spitzingsee.

Den Freitagvormittag nutzte man nochmals zur Schulung der skifahrtechnischen Fertigkeiten, ehe der Bus Richtung Heimat fuhr. Die nächste Veranstaltung ist ein Abendseminar am 5. März in Cham, bei dem zum Thema „Sorgen und Nöte von Kindern“ referiert wird. Außerdem können sich Kurzentschlossene für die Übungsleiterausbildung C Breitensport für Kinder/Jugendliche anmelden, die am 2. März in Waldmünchen stattfindet. Mehr Infos können unter www.bsj-cham.de abgerufen werden. (csd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht