mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 20. Juni 2018 24° 3

Glauben

Ein Blumenteppich blüht am Marktplatz

Das bleibt von der Fronleichnamsprozession in Waldmünchen: Der Blumenschmuck wurde dem Nepomuk zu Füßen gelegt.

Stadtpfarrer Wolfgang Häupl freute sich über den prächtigen Blumenschmuck bei den Altären. Foto: wir
Stadtpfarrer Wolfgang Häupl freute sich über den prächtigen Blumenschmuck bei den Altären. Foto: wir

Waldmünchen.Am Fronleichnamstag gingen in der Pfarrei St. Stephan in Waldmünchen sehr viele Gläubige auf die Straße und begleiteten Stadtpfarrer Wolfgang Häupl, der das „Allerheiligste“ in der Monstranz unter dem traditionellen Baldachin, dem „Himmel,“ trug.

Nach einem feierlichen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche wurde der erste Altar mit Verkündigung des Evangeliums und den Fürbitten abgehalten. Nach jeder Statio erhielten die Gläubigen den sakramentalen Segen mit der Monstranz, in der Jesu Christi in Form des eucharistischen Brotes mit den Menschen unterwegs war.

Über die Böhmerstraße zog die Prozession hinauf zum Pflegerschloss, wo vom Frauenbund der zweite Altar aufgebaut war. Schon um fünf Uhr morgens waren hier kreative und künstlerische Frauen am Werk und hatten neben dem Altarschmuck einen wunderschönen Blumenteppich gestaltet.

Der Prozessionsweg führte dann weiter über die Frankstraße, Schul- und Bahnhofstraße bis zum Bürgerspital. Dort hatte die Pfarrjugend beim Kriegerdenkmal den dritten Altar hergerichtet, dem Prangertag entsprechend.

Danach zogen die Gläubigen durch die Leiß- und Hammerstraße zum Marktplatz, wo beim Nepomukdenkmal vor dem Rathaus KAB-Frauen und -Männer schon seit Jahrzehnten den Fronleichnamsaltar schmücken. Der reiche Blumenschmuck wurde nach Abschluss der Prozession dem heiligen Nepomuk zu Füßen gelegt und erfreut damit noch einige Tage Spaziergänger am Marktplatz. Die Prozession wurde feierlich mitgestaltet von der TV-Musikkapelle und dem Waldmünchner Kirchenchor unter der Leitung von Chorregent Stefan Scharnagl.

Bürgermeister Markus Ackermann mit der Amtskette in Begleitung seiner Frau Petra und mehrerer Stadträte, Kommunionkinder und Firmlinge und große Abordnungen von Frauenbund, Kolping, Marianischer Männerkongregation, Katholischer Arbeitnehmer-Bewegung Pfarrjugend und ein starker liturgischer Dienst waren Ausdruck der Wertschätzung der Eucharistie, die ein Mittelpunkt des christlichen Glaubens ist. Die Schützenkompanie der „Alten Büchs’n“ marschierte in der Prozession mit und beendete diese vor dem „Großer Gott wir loben dich“ mit einem dreifachen Salut.

Stadtpfarrer Wolfgang Häupl bedankte sich bei allen Beteiligten und bei den Verbänden und Vereinen, die den Fronleichnamstag mitgestalteten. Als Vorbeter und Prozessionsordner waren Walter Urban, Thomas Bauer und Stefan Wanninger im Einsatz. Für die Übertragung der Liturgie und der Gebete während der Prozession sorgte Alfons Gruber, der mit dem Lautsprecher die Gläubigen begleitete. Ein herzlicher Dank galt allen Blumenspendern. Häupl betonte, dass er sich über die Blumenpracht an allen Altären freue. (wir)

Die Prozession wurde feierlich mitgestaltet von der TV-Musikkapelle und dem Waldmünchner Kirchenchor unter der Leitung von Chorregent Stefan Scharnagl.

Als Vorbeter und Prozessionsordner waren Walter Urban, Thomas Bauer und Stefan Wanninger im Einsatz. Für die Übertragung der Liturgie und der Gebete während der Prozession sorgte Alfons Gruber.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht