MyMz
Anzeige

Aktion

Ein Foto für einen guten Zweck

Der Stadtmarketingverein sucht das schönste Foto der Kreisstadt. Die Einnahmen werden einem guten Zweck gespendet.
Von Claudia Peinelt

Los gehts, auf die Suche nach dem schönsten Fotomotiv in der Kreisstadt Cham.  Foto: Peinelt:
Los gehts, auf die Suche nach dem schönsten Fotomotiv in der Kreisstadt Cham. Foto: Peinelt:

Cham.Anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags „Schmankerl und Kunst“ am 3. November, sucht der Stadtmarketingverein Cham erleben e.V. die schönsten Fotos der Kreisstadt.

Der Fotowettbewerb unter dem Motto „Mein schönes Cham“ ist ab sofort bis zum 25. Oktober. Die besten Bilder werden großformatig gedruckt und beim verkaufsoffenen Sonntag im Rathaus Cham ausgestellt. Dort wird dann eine stille Auktion der Bilder stattfinden.

Die Einnahmen daraus werden einem guten Zweck gespendet.

Kerstin Hecht informierte bei einem Pressegespräch, dass das Foto im Stadtgebiet Cham (Ortsteile eingeschlossen) aufgenommen sein muss. Der Bezug zu der Stadt Cham muss eindeutig erkennbar sein. Das Foto darf keinen Rahmen, keine Schrift oder sonstige Grafikbestandteile enthalten. Bildbearbeitungen sind erlaubt, Montagen sind als solche zu kennzeichnen und mitzuteilen. „Bis zum 25. Oktober kann jeder maximal ein Foto einreichen. Diese müssen digital realisiert worden sein und möglichst als JPEG-Datei eingesendet werden.

Die Datei darf die Größe von fünf MB nicht überschreiten“, so Hecht. Für den Druck der Bilder wird eine Auflösung von mindestens 2000 mal 3000 Pixel benötigt, besser sind 3000 mal 4000 Pixel. Die Teilnehmenden müssen ihrem Foto einen Titel geben und können zusätzlich eine kurze Erklärung zur Bildidee mitteilen. Die Fotos werden so präsentiert, wie sie in der übersandten Datei erscheinen. Farbverbindlichkeiten können nicht gewährleistet werden.

Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt über das Einsenden des Fotos per Mail an foto@cham-erleben.de oder per Einsendung eines digitalen Datenträgers per Post an Cham erleben e.v., Straubinger Straße 2a, 93413 Cham. Die Angabe einer gültigen und korrekten E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Teilnehmers ist erforderlich. Insbesondere im Falle eines Gewinns erfolgt der weitere Kontakt über diese E-Mail-Adresse. Per Post eingesandte Fotoabzüge werden nicht zum Wettbewerb zugelassen. Weiter erklärte Kerstin Hecht, dass Bilder, die über die Social-Media-Kanäle zugeleitet werden, nicht am Wettbewerb teilnehmen.

Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, die eingereichten Fotos zum Wettbewerb zuzulassen oder online zu veröffentlichen.

Die veröffentlichten Fotos werden voraussichtlich am 3. November von 10 bis 17 Uhr zur Abstimmung freigegeben. Die Abstimmung wird im Rathaus Cham stattfinden. Jeder Gast der Veranstaltung Schmankerl und Kunst darf nur für ein gezeigtes Foto abstimmen. Diese erfolgt über einen Stimmzettel, der ausgefüllt wird und in einer verschlossenen Box aufbewahrt wird, bis zur endgültigen Auszählung. Die Gewinner ergeben sich ausschließlich aus dem Ergebnis dieser Abstimmung.

Die großformatigen Drucke auf Leinwand werden gleichzeitig in einer stillen Auktion angeboten. Der Erlös dieser Versteigerung wird an die Chamer Tafel gespendet. Dazu kann für jedes Bild über ein ausliegendes Formular ein Angebot vor Ort abgegeben werden.

Dazu wird vor Ort ein Mindestgebot bekanntgegeben. Die Gewinner des Fotowettbewerbs werden voraussichtlich im November per E-Mail oder Telefon über die Prämierung informiert.

Wichtig war es den Verantwortlichen schließlich noch zu erwähnen, dass keine Fotos eingereicht werden dürfen, die gegen die guten Sitten oder sonst gegen geltendes Recht, insbesondere Urheber-, Marken-, und Namensrechte Dritter verstoßen.

Die drei Bestplatzierten erhalten Cham-Gutscheine im Werte von 150, 100 und 50 Euro, außerdem gibt es noch weitere Kleingewinne.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht