MyMz
Anzeige

Lohberg

Ein „Kaiser“ wird jetzt König bei den Schützen

Schützenmeister Franz Müller hieß die Mitgliederrunde der VSG Lohberg am Samstagabend zur Generalversammlung willkommen.
Maria Frisch

Markus Kollmer siegte beim Wettkampf um die Martin Stöberl-Gedächtnisscheibe.  Foto: Maria Frisch
Markus Kollmer siegte beim Wettkampf um die Martin Stöberl-Gedächtnisscheibe. Foto: Maria Frisch

Lohberg.2019 wurden praktisch zwei Hauptversammlungen einberufen, weil jene vom 23. März ein Nachholtermin gewesen war. Die reguläre Mitgliederversammlung fand am Samstagabend im Schützenstüberl statt.

Franz Müller rekapitulierte das Jahresgeschehen des Berichtszeitraums. Insgesamt zum Beispiel waren in der Gaststätte „Kegelbahn“ 25 Vereinsabende abgehalten worden. Am 27. April setzte die Abschlussfeier im Hotel „Zur Post“ den Schlusspunkt. Aktuell gehören 51 Mitglieder zum Verein.

Schießleiter Franz Koller rekapitulierte das Abschneiden am Schießstand. Bei der Vereinsmeisterschaft 2019 verdienten sich folgende Akteure die Abzeichen: Luftgewehr freihändig: 1. Franz Koller, 2. Rudolf Neumayer, 3. Markus Kollmer. Luftgewehr aufgelegt: 1. Xaver Koller sen., 2. Josef Kirschenbauer, 3. Franz Begerl, 4. Paul Lohberger. Luftpistole freihändig: 1. Xaver Koller jun., 2. Josef Kirschenbauer, 3. Anton Späth. Luftpistole aufgelegt: 1. Ernst Gierstl, 2. Paul Lohberger.

Zur Gaumeisterschaft im März dieses Jahres entsandte der Lohberger Verein nur wenige Teilnehmer. Die Ergebnisse: Schützen II Luftgewehr, 3. Franz Koller, Senioren II Luftgewehr aufgelegt: 1. Josef Kirschenbauer. Senioren III LG aufgelegt: 4. Franz Begerl, Senioren IV LG aufgelegt: 5. Paul Lohberger, Senioren V LG aufgelegt: 1. Xaver Koller.

Beim Rundenwettkampf 2018/19 fiel die erste Mannschaft in der Bezirksliga Ost LG auf den 8. Platz zurück und musste daher absteigen. Das Luftpistolenteam rettete sich in der Bezirksliga Ost LP auf den 7. Platz. Die Garnitur Luftgewehr kam auf Rang zwei in der Gauliga aufgelegt.

Franz Koller informierte über die Einzelwertungen. Die VSG trat ebenso in Furth im Wald beim Walter-Benner-Gedächtnispokalschießen an, wobei sie mit der Mannschaft Spitzenreiter mit einem 1478,7-Teiler wurden.

Schatzmeister Markus Kollmer verschaffte im Anschluss Einblick in die Kassenbewegungen 2018, die mit einem erfreulichen Überschuss abschlossen.

Bei der Inthronisation des Schützenkönigs passte ein humoriger Spruch, nämlich „ein Kaiser wird König“, weil Franz Begerl vulgo „Kaiser“ zur Königswürde griff. Er verdiente sich das Anrecht auf die Königsscheibe und das Tragen der Kette mit einem 128,6-Teiler. Als 1. und 2. Ritter flankierten ihn Wolfgang Brandl mit einem 163,2-Teiler und Paul Lohberger mit einem 193,7-Teiler.

Die Martin Stöberl-Gedächtnisscheibe heimste Markus Kollmer mit einem 22,0-Teiler ein. Franz Müller bedankte sich bei Josef Kirschenbauer, der die Hauptversammlung hervorragend vorbereitet hat. (kfl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht