mz_logo

Region Cham
Dienstag, 18. September 2018 25° 2

Schule

Ein musikalischer Abschied

Konzert der ausscheidenden Abiturienten des Benedict-Stattler-Gymnasiums

Die Bigband ist eines der Aushängeschilder am BSG.Foto: BSG
Die Bigband ist eines der Aushängeschilder am BSG.Foto: BSG

Bad Kötzting.Am BSG ist es zur Tradition geworden, dass sich die frisch gebackenen Abiturientinnen und Abiturienten ihm wahrsten Sinne des Wortes eben nicht sang- und klanglos von ihrer Schule verabschieden, sondern im Rahmen eines kurzweiligen Abiturkonzerts einen würdigen Abgang von der Bühne ihres Gymnasiums inszenieren. Auch heuer wieder hatten sich die zahlreichen Musiker der ehemaligen Q12 bereits vor dem offiziellen Ende der Prüfungen zusammengetan und ein anspruchsvolles Programm einstudiert, das sie nun in der Aula des Gymnasiums ihren Eltern, Lehrern und Mitschülern zum Besten gaben. Dabei konnte jeder der Akteure noch einmal seine ganz persönliche Note setzen und sich mit seinem Instrument oder seiner gesanglichen Darbietung präsentieren.

Ein bisschen Wehmut mischte sich schon unter die Zuhörer und Akteure, als die scheidenden Mitglieder der Bigband, unterstützt von den anderen Musikern, noch einmal den Titelsong zu „Zurück in die Zukunft“ oder andere, so oft gespielte Titel intonierten. Vom Zusammenhalt unter den Musikschülern des BSG zeugte auch der Umstand, dass die Streicher der Q12 von den Kleinen, die erst am Beginn ihrer „Schul- und Musikerkarriere“ stehen, tatkräftig unterstützt wurden.

Aber nicht nur der Ohrenschmaus stand im Vordergrund, auch verschiedene Einlagen brachten das Publikum zum Schmunzeln. So entführten die Abiturienten ihre Gäste in die Nintendo-Spiele ihrer Kindheit und spielten eine Sequenz aus „Super Mario Brothers“ durch. Auch tänzerische Darbietungen standen auf dem Programm. Am wichtigsten war den jungen Erwachsenen dabei, „Danke“ zu sagen. Dieses Dankeschön der Oberstufenschüler hat gezeigt, dass die Ausbildung am Gymnasium sich eben nicht nur in der Theorie der Fachlehrpläne erschöpft, sondern auch die künstlerische und kreative Förderung sein muss und ist. In diesem Sinne bedankten sich die Organisatoren des Abiturkonzerts bei ihren Musiklehrern und der Schulleitung, die ihnen diesen Zugang ermöglicht hatten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht