MyMz
Anzeige

Kirche

Ein Zeichen des Glaubens

Viele Gläubige, Vereine, Behörden und Institutionen beteiligten sich an der Fronleichnamsprozession durch die Stadt.

  • Stadtpfarrer Richard Meier segnet die Gläubigen vor dem Altar an der Rosenstraße, den die Familie Breu wieder festlich geschmückt hatte. Fotos: fde
  • Die Schattenplätze auf dem historischen Schlossplatz waren gesucht. Foto: fde
  • Die Kommunionkinder bereicherten die Fronleichnamsfeier. Foto: fde
  • Kirchenchor sowie Mitglieder des Further Blasorchesters und des Spielmannszug Grenzfähnlein waren die musikalischen Begleiter der eucharistischen Feier.Foto: fde

Furth im Wald. Fronleichnam ist das katholischste aller katholischen Feste, so Stadtpfarrer Richard Meier zu Beginn des Festgottesdienstes in der Stadtpfarrkirche. „Denn in den Gestalten von Brot und Wein empfangen wir Jesus Christus. Es ist der Herr selbst.“

Viele Christen sowie kirchliche und weltliche Vereine beteiligten sich an der Prozession. Foto: fde
Viele Christen sowie kirchliche und weltliche Vereine beteiligten sich an der Prozession. Foto: fde

Der ganz besondere Gruß des Stadtpfarrers galt dem Diakon William Akkala, der kurz vor der Priesterweihe wegen Fronleichnam extra nochmals in seine Praktikumspfarrei Furth im Wald gekommen ist. In einem Monat wird er dann zum Priester geweiht, und dann darf auch er im Auftrag Christi dieses Geheimnis von Brot und Wein verkünden.

Der Altar an der Rosenstraße wurde von der Familie Oskar Breu gestaltet.  Foto: fde
Der Altar an der Rosenstraße wurde von der Familie Oskar Breu gestaltet. Foto: fde

„Der Herr ist bei uns und geht mit uns alle Wege unseres Lebens. So gehen wir heute mit ihm durch unsere Stadt, um um seinen Segen zu bitten“. Nach dem Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche Mariä-Himmelfahrt zogen dann die Christen hinaus, um in der Fronleichnamsprozession durch die Stadt ein Zeichen ihres Glaubens zu geben. Es war ein farbenprächtiger Zug mit Kommunionkindern in ihren liturgischen Gewändern, Kindergartenkindern, Fahnen der kirchlichen und weltlichen Vereine mit ihren Mitgliedern, Bürgermeister Sandro Bauer mit Mitgliedern des Stadtrates, Mitgliedern von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung sowie einer großen Zahl von Gläubigen.

Die Familie von Robert Haimerl  baute den Altar am Schlossplatz auf, den Blumenteppich gestaltete dei Kolpingfamilie. Foto: fde
Die Familie von Robert Haimerl baute den Altar am Schlossplatz auf, den Blumenteppich gestaltete dei Kolpingfamilie. Foto: fde

An den vier Altären am Stadtplatz beim Hl. Nepomuk (Blumenteppich des Katholischen Frauenbundes), in der Rosenstraße bei Oskar Breu (Gestaltung Oskar Breu), auf dem Stadtplatz beim Anwesen Kerner (Gestaltung Oskar Breu; Blumenteppich vom Katholischen Landvolk) sowie auf dem Schlossplatz bei Familie Haimerl (Gestaltung Robert Haimerl mit Blumenteppich der Kolpingfamilie) wurde in den verschiedenen Anliegen gebetet. Diakon William Akkala hatte überall das entsprechende Evangelium vorgetragen, und es wurde durch Stadtpfarrer Richard Meier der eucharistische Segen mit der Monstranz gespendet.

Für den Blumenteppich beim Altar vor dem Nepomuk sorgte der Katholische Frauenbund. Foto: fde
Für den Blumenteppich beim Altar vor dem Nepomuk sorgte der Katholische Frauenbund. Foto: fde

Sowohl den Festgottesdienst wie auch die Prozession haben der Further Kirchenchor und Mitglieder des Further Blasorchesters unter der Gesamtleitung von Regionalkantor Wolfgang Kraus musikalisch gestaltet.

Auch Bürgermeister Bauer mit Stadträten, die Further Pfarrgemeinderatssprecherin Johanna Plach und Kirchenpfleger Anton Stocker begleiteten das Allerheiligste durch die Heimatstadt. Foto: fde
Auch Bürgermeister Bauer mit Stadträten, die Further Pfarrgemeinderatssprecherin Johanna Plach und Kirchenpfleger Anton Stocker begleiteten das Allerheiligste durch die Heimatstadt. Foto: fde

Mitglieder des Spielmannszuges Grenzfähnlein gaben mit ihren Trommelwirbeln an den Altären der weihevollen Handlung die würdige Aufmerksamkeit. (fde)

Weitere Meldungen aus Furth im Wald finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht