MyMz
Anzeige

Kirche

Eine „Betriebsfeier“ für Mitarbeiter der Pfarrei

Dankesworte und ein Präsent für jeden, der in der Pfarrei engagiert ist. Für Pater John war es die letzte „Betriebsfeier“.
Von Rosi Stelzl

Kirchenpflegerin Josefine Laumer mit Ministranten und Pater John; Ministrantin Anna Fleischmann (2. von links) wurde verabschiedet. Foto: Rosi Stelzl
Kirchenpflegerin Josefine Laumer mit Ministranten und Pater John; Ministrantin Anna Fleischmann (2. von links) wurde verabschiedet. Foto: Rosi Stelzl

Zandt.Im Saal des Max- Kolbe-Hauses waren am Samstag alle kirchlichen Mitarbeiter und freiwilligen Helfer zu einer „Betriebsfeier“ eingeladen. Pfarrgemeinderatssprecherin Ingrid Raab eröffnete den Abend und begrüßte Pater John, Pfarrer Matthias und Diakon Martin Peintinger. Raab bedankte sich – auch im Namen der Kirchenpflegerin Josefine Laumer – bei Pater John, der die drei Pfarrorte bestens betreue, Diakon Martin Peintinger, der Pater John unterstützt, sowie Urlaubsvertreter Pater Matthias. An Diakon Peintinger richtete sie Dankesworte für die Organisation der Pilgerreise und des Pfarrausfluges.

Ingrid Raab bedankte sich bei allen, die im liturgischen Dienst stehen; bei den Ministranten mit den Oberministranten Lukas Wensauer, Jonas Lex und Barbara Wildfeuer; beim Mesnerehepaar Angela und Lorenz Eisenreich – Angela Eisenreich kümmert sich auch um das Reinigen der Kirchenwäsche. Danke sagte die Sprecherin den Kommunionhelfern und Lektoren, ihrer Teamkollegin Martina Raab für die Organisation der Familiengottesdienste und den Organisten Sepp Meindl, Markus Lex und Simon Raab sowie dem Kirchenchor und den Wolfersdorfer Sängern.

Raab: „Über das kirchliche Geschehen informiert der Pfarrbrief und mein Dank gilt Hans und Willi Wildfeuer, die Pater John bei der Erstellung unterstützen, und allen Dialogausträgern, die den Pfarrbrief ins Haus bringen.“

In den Sommermonaten werden in den Kapellen in Wolfersdorf und im Hochholz Gottesdienste, gefeiert. Raab dankte allen, die sich um die Gottesdienste und um Pflege der Kapellen und des Umfeldes kümmern. Ein Vergelt’s Gott sagte sie Amalie Kerner für die Änderungsarbeiten an den Kommunionkleidern, Rosi Stelzl und Hans Wildfeuer für die Berichterstattung der kirchlichen Ereignisse, den Tischmüttern, die bei der Vorbereitung der Erstkommunion halfen, sowie bei Sylvia Raab, Lydia Attenberger, Traudl Raab und Nicole Ernst für das Binden der Girlanden für den Osterbrunnen.

Dankesworte richtete Ingrid Raab auch an Franz Attenberger für die Mäharbeiten im Friedhof und im Pfarrgarten; an die Helfer, die unter Leitung von Lorenz Eisenreich den Christbaum in der Kirche aufstellen; an die Helfer beim Pfarrfest, besonders an Vinzenz Schiegl für die Mäharbeiten um die Kapelle. Raab dankte Pfarrsekretärin Margit Peter und nicht zuletzt der Kirchenverwaltung mit Kirchenpflegerin Josefine Laumer sowie Josef Peter, der nach wie vor unterstützend in der Kirchenverwaltung tätig ist und viele weitere Dienste übernimmt. „Mein Dank gilt auch den Kollegen im Pfarrgemeinderat für die gute Zusammenarbeit und allen, die dazu beigetragen haben, dass dieses schöne Büffet aufgebaut werden konnte.“

Pater John merkte an, dass dies seine letzte Betriebsfeier sei, denn „ich muss im August gehen! Danke euch allen herzlich für eure Arbeit!“ Nach dem Essen ergriff Oberministrant Lukas Wensauer das Wort, bedankte sich bei den weiteren Oberministranten Jonas Lex und Barbara Wildfeuer, bei den Mesnern Angela und Lorenz Eisenreich, bei Pater John und Diakon Martin Peintinger sowie bei den Mamas, „ohne sie wäre einiges nicht möglich“.

Rund um die Pfarrei

  • Die fleißigsten Ministranten:

    1. Jonas Lex, 2. Lukas Wensauer, 3. Barbara Wildfeuer. Anna Fleischmann verlässt die Schar der Ministranten.

  • Blumenschmuck:

    Pfarrgemeinderatssprecherin Ingrid Raab dankte Elfriede Heigl für die Bepflanzung und Pflege des Friedhofs sowie Gisela Höpfl, die die Kirche schmückt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht