MyMz
Anzeige

Musik

Eine Bläserreise um die ganze Welt

Kolpingmusik Cham bereitet sich auf Frühjahrskonzert vor – „Legenden und Fiktionen werden musikalisch umgesetzt.
Holder Hierl

Mit Begeisterung und voller Konzentration opferten die Kolpingmusiker ein Wochenende, um den Gästen des Frühjahrskonzerts der Kolpingmusik Cham am 4. Mai einen genussvollen Abend zu bieten. Foto: Holder Hierl
Mit Begeisterung und voller Konzentration opferten die Kolpingmusiker ein Wochenende, um den Gästen des Frühjahrskonzerts der Kolpingmusik Cham am 4. Mai einen genussvollen Abend zu bieten. Foto: Holder Hierl

Cham.„Wir wollen mit unserem Konzertprogramm die Blasmusik aus der verstaubten Ecke, in die sie gern gestellt wird, holen und die Leute für diese Art der Musik interessieren und sie für ein schönes Erlebnis gewinnen.“ So beschrieb Siegi Mühlbauer, Dirigent der Kolpingmusik Cham, die Intention bei der Zusammenstellung der Stücke fürs Frühjahrskonzert des großen Blasorchesters sowie des Jugendorchesters der Kolpingmusik unter dem Motto „Legenden und Fiktionen“, das am Samstag, 4. Mai, ab 20 Uhr in der Chamer Stadthalle ein Fest für Hörsinn und Fantasie werden wird.

Dass ein Hörgenuss erwartet werden kann, das wurde schon bei den Proben im Chamer Kolpinghaus und besonders beim Probenwochenende letzte Woche spür- und hörbar. „Super, des klingt scho ganz toll“, lobte der Dirigent seine Musiker gleich nach dem ersten Stück bei der Probe des Gesamtorchesters, nachdem zuvor am Samstagvormittag die einzelnen Register von namhaften Dozenten den letzten Schliff speziell für die jeweiligen Instrumentengruppen erhalten hatten. So hatte etwa Fritz Winter, der bei „German Brass“ oder auch am Münchner Gärtnerplatztheater Tuba spielt, aus den Tubisten ungeahntes Können hervorgeholt, Josef Sochor von der Landkreismusikschule hatte die Holzblasinstrument-Spieler im Blick, Paul Windschüttl coachte die Trompeter, Siegi Mühlbauer hatte natürlich die Schlagzeuger unter seinen Fittichen. Auch Robert Houben und Frank Feulner waren weithin bekannte Dozenten, die sich der Kolpingmusiker annahmen.

So auf ihren Instrumenten vorbereitet, kamen die rund 50 Musiker also am Samstagnachmittag im Probenraum der Kolpingmusik zusammen, um die Konzertstücke im Zusammenspiel zu üben. Und, wie gesagt, es funktionierte auf Anhieb hervorragend,. Natürlich gab es noch was zu verbessern, aber das waren Kleinigkeiten und die Musiker waren gelehrig und setzten die Anregungen von Siegi Mühlbauer konsequent um.

Die Reise in die so verschiedenen Möglichkeiten der Blasmusik außerhalb der Bierzelte gibt es also am Samstagabend, 4. Mai, ab 20 Uhr in der Stadthalle Cham zu erleben und zu genießen. Karten gibt es im Vorverkauf unter okticket.de zu 11 Euro, an der Abendkasse zu 12 Euro. Der Ticketkauf lohnt sich, garantiert. (chi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht