MyMz
Anzeige

Eine Blühwiese für Bienen

Lothar Haas stellt ein Grundstück zur Verfügung, damit viele verschiedene Insekten wieder einen Lebensraum haben.
von Ingrid Milutinovic

Sie legen letzte Hand an bei der Vorbereitung: Günther Mittelmaier (vorne) und Lothar Haas.  Foto: Ingrid Milutinvovic
Sie legen letzte Hand an bei der Vorbereitung: Günther Mittelmaier (vorne) und Lothar Haas. Foto: Ingrid Milutinvovic

Waldmünchen.Ein Waldmünchener, der überall hilft und der immer zur Stelle ist, wenn bei einem „seiner“ Vereine Arbeit ansteht, das ist Lothar Haas. Egal, ob Feuerwehr, Museum oder Volkstumsverein – von der Siedlervereinigung ganz zu schweigen –, wer ihn fragt, bekommt immer Hilfe. Da wird bei Festen Bier ausgeschenkt, beim Museumsverein werden Ausstellungen vorbereitet, und es wurden auch schon beim Aufbau der Stadtbücherei –Ansprechpartner war damals Karlheinz Schröpfer als Vereinsvorsitzender – Regale aufgebaut und Bücherkisten geschleppt.

Als Köhler sieht man ihn regelmäßig während der Meilerwochen auf dem Meilerplatz, und auch die Sauberkeit in der Köhlerhütte geht auf sein Konto – und das seiner Ehefrau. Diese Liste ließe sich jetzt beinahe unbegrenzt fortsetzen, wenn nicht Lothar Haas einer derjenigen wäre, der lieber zupackt, als über sich zu reden.

Am vergangenen Donnerstag war alles anders. Nicht Lothar Haas wurde gefragt und um Hilfe gebeten, er selber hatte eine Idee. Man müsse doch etwas für die Natur tun, war seine Meinung, und da er eine freie Wiese neben dem Lagerplatz für Holz habe, könne man doch eine Blühwiese nicht nur für Bienen, sondern für viele verschiedene Insekten anlegen, meinte er.

Service für Blühflächen

Für diesen Plan war Günther Mittelmaier von Bündnis 90/Die Grünen der richtige Ansprechpartner. Der Ortsverband Waldmünchen bietet einen Blühflächen-Service für überschaubare Flächen in und um Waldmünchen kostenlos an. Den Service in Anspruch nehmen können sowohl Privatleute als auch Gewerbetreibende. Die lästigste Arbeit hierbei – das Umbrechen und Fräsen – wird von den Grünen übernommen.

Am Donnerstag war es nun so weit. Der Boden war vorbereitet – rund 100 Quadratmeter ist die zukünftige Insektenoase groß – und mit den Akteuren Haas und Mittelmaier, er hat bei der Aktion die gärtnerische Beratung übernommen, hatte sich auch die Organisatorin Doris Hillebrand eingefunden. Das Ausbringen des Saatguts hatte dann Mittelmaier fachkundig übernommen.

Dabei gab es für die Anwesenden gleich noch einen Einführungskurs im Anlegen einer Blumenwiese. Welche Saatgutmischung für welchen Boden geeignet ist, ob ein- oder mehrjährige Pflanzen besser sind, und ob mehr Blumen oder mehr Gräser schöner – ästhetischer – sind. Der Nährstoffgehalt des Bodens, welche Auswirkungen das Auftragen von Gülle hat, ob Sand aufgetragen werden muss und dergleichen mehr konnte man auch noch erfahren. Einem Laien schwirrte schnell der Kopf.

Der Landkreis lässt sich die Aktion „Blumenwiese“ etwas kosten, sagte Mittelmaier. Für den von Lothar Haas zur Verfügung gestellten Platz werde Saatgut für ungefähr 20 Euro benötigt und von Mittelmaier ausgesät. Danach kommt das, was für den Grundbesitzer Lothar Haas übrig bleibt. Der Boden muss feucht gehalten werden, damit das Saatgut schnell keimen kann. Nach ungefähr sechs Wochen muss das noch verbliebene Unkraut entfernt werden.

Kleiner Exkurs

Auch einen kleinen Exkurs in die Geschichte des Gartens gab es von Mittelmaier noch. Gärten waren früher nur für Adlige da – und das hinter einer hohen Mauer versteckt. Erst wesentlich später hatten auch einfachere Leute einen Garten, der in der Hauptsache als Nutzgarten angelegt wurde. Heute habe jeder Hausbesitzer seinen eigenen Garten ganz nach seinem persönlichen Geschmack gestaltet. Aber oft, so Mittelmaier, bliebe bei den so sorgsam gepflegten grünen Oasen der Lebensraum für Insekten aller Art auf der Strecke – ein Grund mehr, um von den Eigentümern zur Verfügung gestellte Flächen zu nutzen.

Service der Grünen

  • Anlegen:

    Das Umbrechen und Fräsen der Wiese wird von den Grünen erledigt. Lediglich die Pflege muss der Eigentümer leisten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht