mz_logo

Region Cham
Dienstag, 22. Mai 2018 24° 1

Feuerwehr

Eine energieeffiziente Schlauchpflegeanlage

Diese hochmoderne Gerätschaft und noch viel mehr gibt es beim Tag der offenen Tore am 13. Mai im Rettungszentrum zu sehen.

Gerätewart Gerhard Kastner an der hochmodernen Schlauchpflegeanlage, welche die Arbeit der Feuerwehrleute sehr erleichtert Foto: FFW

Furth im Wald.Wenn’s brennt, brauchen die Feuerwehrmänner schnell reichlich Schläuche, die hohem Druck standhalten können und auch sonst robust gebaut sind. Ist das Feuer aus, geht’s an die Schlauchpflege – eine eher unliebsame Aufgabe. Bisher. Denn mit dem neuen Rettungszentrum an der Eschlkamer Straße hat die FFW Stadt Furth nicht nur die energieeffizienteste, sondern auch eine der zeit- und aufwandsparendsten Schlauchwaschanlagen in Betrieb.

Am Sonntag, 13. Mai, lädt die neue Feuerwache zum Tag der offenen Tore ein. Von 10 bis 18 Uhr gibt es nicht nur kulinarische Leckereien der Familie Fellner sowie Kaffee und Kuchen. Feuerwehr-Fahrzeuge werden vorgeführt, die Wehr zeigt in kleinen Übungen, wie sie Brände löscht, bei Unfällen Verletzte befreit oder mit havarierten Chemikalien umgeht. Zudem werden Führungen durchs Haus angeboten. Auf Kinder wartet ein buntes Programm der FFW-Jugend, das unter anderem eine Rallye durchs neue Feuerwehrhaus beinhaltet. Dabei gibt es was zu gewinnen. Der Hauptpreis: die kostenlose Teilnahme an einem Ausflug der FFW-Jugend in den Bayernpark.

Die Besucher sind auch eingeladen, die Feuerwache selbst zu erkunden. In den wichtigsten Bereichen geben Aktive der Einsatzmannschaft Infos. Dazu gehört die neue Schlauchpflegeanlage. Hierbei handelt es sich um die PRO 1 der Firma Prey, „die energieeffizienteste Schlauchpflege weltweit“, wie sie betont. Diese Anlage setzt Maßstäbe in der Raumausnutzung, der Ergonomie, der Ausführungsqualität und im Wasser- und Energieverbrauch. Die PRO 1 benötigt eine Aufstellfläche von neun Quadratmetern inklusive Bedienplatz. Sie ist von nur einem Mann bedienbar. Innerhalb zehn Minuten wird ein 20 Meter langer Feuerwehrschlauch gewaschen, geprüft, getrocknet und gerollt. In der neuen Anlage werden die Schläuche aller Further Wehren gepflegt, also die der Stadtfeuerwehr wie auch der sechs Ortsteilwehren.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht