MyMz
Anzeige

Kommunalwahl

Eine stark verjüngte Liste

Die CSU-Freie Wählerschaft hat ihre Kandidaten für den Gemeinderat nominiert. Zehn Bewerber sind unter 30 Jahren.

Generationenwechsel vollauf gelungen: Mit zehn Kandidateninnen bzw. Kandidaten unter 30 Jahren geht die Liste CSU-Freie Wählerschaft in die Schorndorfer Kommunalwahlen. Auch acht Frauen stellen sich zur Kandidatur.  Foto: csa
Generationenwechsel vollauf gelungen: Mit zehn Kandidateninnen bzw. Kandidaten unter 30 Jahren geht die Liste CSU-Freie Wählerschaft in die Schorndorfer Kommunalwahlen. Auch acht Frauen stellen sich zur Kandidatur. Foto: csa

Schorndorf.Die CSU-Freie Wählerschaft geht mit einer stark veränderten Liste in die Kommunalwahlen. Zehn der 28 Bewerberinnen und Bewerber für den Gemeinderat sind unter 30 Jahren, der Jüngste ist gerade einmal volljährig. Acht Frauen wurden für eine Kandidatur gewonnen.

Die Nominierungsversammlung im Landgasthof Baumgartner mit 67 Anwesenden wurde von CSU-Ortsvorsitzender Andrea Lausser eröffnet. Die 34-Jährige aus Penting ist seit vergangenem Sommer im Amt. „Die Organisation der Kommunalwahl und die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten war gleich eine enorm große Herausforderung für mich“, so Lausser, „es war nicht einfach und sehr zeitintensiv.“ Die Ortschefin dankte allen, die bei der Suche nach Listenunterstützern mitgeholfen haben. Die Mühen hätten sichmehr als gelohnt. „Wir haben eine starke Liste, darauf bin ich sehr stolz.“ Es werde die komplette Brandbreite der Gemeinde abgebildet, das Durchschnittsalter aller Bewerber/innen liege bei unter 40 Jahren.

Von den bisherigen sechs Gemeinderäten der Liste stellen sich Walter Reiser (nach 30 Jahren), Matthias Winterl (zwölf Jahre) und Wolfgang Zajac (zwölf Jahre) nicht mehr zur Wahl. Listenführer Leonhard Schmidbauer sprach ihnen großen Dank aus, sie hätten sich stets sehr konstruktiv und mit viel Herzblut eingebracht. Dennoch zeigte sich Schmidbauer optimistisch, weil der Generationswechsel auf der Liste gelungen sei und viele neue und junge Gesichter präsentiert werden. Die fünf Jüngsten sind zwischen 18 und 23 Jahren alt. Das mache Mut, auch mit weiterer Weichenstellung. Neben Schmidbauer treten auch die bisherigen Gemeinderäte Michael Aumer und Christian Rasche erneut an.

Im weiteren Verlauf stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten einzeln vor. Anschließend wurde über die vorgeschlagene Reihenfolge im Block in schriftlicher und geheimer Wahl abgestimmt. Die 59 Wahlberechtigten nahmen den Vorschlag zu 100 Prozent uneingeschränkt an. „Das ist eine tolle Mannschaft, die Kandidatinnen und Kandidaten sind es wert, unterstützt zu werden“, so Wolfgang Zajac.

Wie 2014 wird die CSU-Freie Wählerschaft auch diesmal keinen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen schicken. Umso mehr möchte laut Andrea Lausser die „super Liste“ für frischen Wind in der Gemeinde sorgen. „Ab jetzt zählt’s, ich freue mich auf einen lebendigen, zielstrebigen und fairen Wahlkampf“, sagte sie.

Die Wahlveranstaltungen (Beginn jeweils um 19.30 Uhr) sind wie folgt terminiert: 2. Februar (Sonntag) für Radling (im Schützenheim); 4. Februar (Dienstag) für Thierling/Neuhaus (im Gasthof Zum Türlinger; 9. Februar (Sonntag) für Obertraubenbach/Nanzing (im FFW-Gerätehaus Nanzing); 14. Februar (Freitag/Valentinstag) in Schorndorf mit besonderer Einladung an alle Frauen (im Landgasthof Baumgartner); 21. Februar (Freitag) für Penting (im Gasthaus Luger); 1. März (Sonntag) Politischer CSU-Frühschoppen mit Landrat und Bezirkstagspräsidenten Franz Löffler (im Landgasthof Baumgartner, Beginn 11 Uhr). (csa)

Die Liste

  • Kandidaten:

    1. Dipl.-Kfm. Leonhard Schmidbauer, Schorndorf, 57 Jahre, FOSBOS-Lehrer; 2. Dipl.-Betriebswirtin Andrea Lausser, Penting, 34 Jahre, Kaufmännische Leitung/Prokuristin; 3. Sebastian Piendl, Schorndorf, 23 Jahre, IT-Systems-Engineer; 4. Michael Aumer, Obertraubenbach, 37 Jahre, Agrarbetriebswirt; 5. Dr. med. Cornelia Wersig, Schorndorf, 44 Jahre, Ärztin; 6. Martin Lausser, Radling, 48 Jahre, Gymnasiallehrer; 7. Christian Rasche, Schorndorf, 52 Jahre, Maschinenbautechniker im Vertrieb; 8. Martin Daiminger, Thierling, 38 Jahre, Logistiker; 9. Karl Steinkirchner, Kreßhof, 29 Jahre, Feinwerkmechaniker-Meister; 10. Josef Feldbauer, Oberaign, 22 Jahre, Finanzbeamter/Betriebsprüfer; 11. Elfriede Dirschedl, Schorndorf, 53 Jahre, Betreuungsassistentin; 12. Johann Kienberger, Nanzing, 52 Jahre, Landwirt; 13. Kerstin Kramer-Bach, Knöbling, 28 Jahre, Inhaberin „Kunstkramerei“; 14. Thomas Wanninger, Schorndorf, 40 Jahre, Industriemechaniker; 15. Simone Vogl, Reishof/Neuhaus, 22 Jahre, Zerspannungsmechanikerin; 16. Lucky Ezomo, Schorndorf, 55 Jahre, LKW-Fahrer; 17. Robert Feldbauer, Penting, 35 Jahre, Geometer; 18. Michael Feldbauer, Oberaign, 20 Jahre, Bauzeichner; 19. Sebastian Kurz, Wulting, 18 Jahre, Auszubildender; 20. Dipl. Ing. (FH) Ludwig Hiebl, Radling, 55 Jahre, Angestellter; 21. Thomas Winter, Schorndorf, 29 Jahre, Wirtschaftsingenieur; 22. Karl Helmberger, Schorndorf, 61 Jahre, Software-Entwickler; 23. Markus Lausser, Wulting, 51 Jahre, Agrarbetriebswirt; 24. Barbara Schmidbauer, Schorndorf, 28 Jahre, Apothekenmitarbeiterin; 25. Harald Fuchs, Penting, 46 Jahre, Einkäufer; 26. Mareike Steiner, Schorndorf, 27 Jahre, Lehrerin; 27. Cornelia Wanninger, Schorndorf, 53 Jahre, Friseurmeisterin; 28. Ingo Anton Hentschel, Penting, 45 Jahre, Dipl. Finanzwirt (FH)

  • Ersatzkandidaten:

    29. Max Lausser, Knötzing, 58 Jahre, Landwirt; 30. Mario Weber, Schorndorf, 54 Jahre, Versicherungskaufmann

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht